VFL Wolfsburg

Soziales

Logo zur Initiative Gemeinsam bewegen.

Aktuelles - Gemeinsam bewegen

Szene des Theaterstücks.
27.05.2015

Wölfe unter sich

„Großer Wolf und kleiner Wolf“ zu Gast beim VfL.[weiterlesen]

VfL-Geschäftsführer Wolfgang Hotze und Fans gedenken am Grab von Krzyzstof Nowak.
26.05.2015

Kollektives Gedenken

Kranzniederlegung zum zehnten Todestag Krzyzstof Nowaks. [weiterlesen]

Schwarz-weiss Bild von Krzysztof Nowak, lächelnd in der Volkswagen Arena.
25.05.2015

Gedenken an Krzysztof Nowak

"Nummer 10 der Herzen" erlag vor 10 Jahren seiner schweren Krankheit.[weiterlesen]

Sebastian Jung zusammen mit Kerim und dessen Anghörigen in der Arena.
21.05.2015

Treffen mit Sebastian Jung

Volkswagen lud neunjährigen Kerim mit Down-Syndrom zum VfL-Spiel ein.[weiterlesen]

Die beiden Luiz Gustavos zusammen auf einem Foto.
18.05.2015

Trikot für Luiz Gustavo

Wölfe-Profi überreicht seinem jungen Namensvetter ein VfL-Trikot.[weiterlesen]

RSS-Feed

Gemeinsam
bewegen

Der CSR-Fortschrittsbericht
des VfL Wolfsburg 2014

Mehr als 90 Minuten

Nur als Sportverein wird der VfL Wolfsburg schon lange nicht mehr gesehen. Dafür spielt der Fußball in der Gesellschaft eine zu große Rolle. Das Bild, das ein Verein bei den Menschen hinterlässt, wird nicht mehr allein durch Tore und Punkte, gewonnenen und verlorenen Spielen bestimmt, sondern auch durch das Handeln des Vereins abseits des Feldes. Fußball ist mehr als nur 90 Minuten auf dem Platz.

Engagement für die Gesellschaft ist eines der Merkmale, das die heutige Zeit kennzeichnet. Es geht darum, bewusster zu leben und bewusster an der Gesellschaft und ihrer Entwicklung teilzunehmen. Aktivitäten im sozialen und ökologischen Bereich haben daher enorm an Bedeutung gewonnen.

Doppelpass mit der Gesellschaft

Als Bundesliga-Verein, steht der VfL Tag für Tag im Blickfeld der Öffentlichkeit. Diese Rolle ist Plicht und Chance zugleich. Das Potenzial ist groß, mit nachhaltigem Engagement positive Veränderungen in der Gesellschaft anzustoßen. Und hier setzt das Engagement des Corporate Social Responsibility (CSR)-Teams an. Dabei spielt der VfL Doppelpass mit der Gesellschaft. Er gibt den Menschen in der Stadt und der Region etwas von dem zurück, was sie dem Verein seit seiner Gründung 1945 zukommen ließen. Das gegenseitige Geben und Nehmen ist die innere Stärke des Vereins.

Gemeinsam bewegen

„Mit dieser Initiative möchten wir auch außerhalb des Platzes ein Zeichen setzten.“

Geschäftsführer Thomas Röttgermann

Das CSR-Team konzipiert vor allem neue Projekte unter dem Motto „Gemeinsam bewegen“ um nachhaltige Impulse in den verschiedenen Bereichen zu setzten. „Mit dieser Initiative möchten wir auch außerhalb des Platzes ein Zeichen setzten“, so Geschäftsführer Thomas Röttgermann. Statt nur auf Anfrage Projekte finanziell zu unterstützen, verfolgt das CSR-Team einen strategischen Ansatz, hat Kernthemen herausgefiltert und fokussiert sein Engagement auf selbst entwickelte, miteinander vernetzte und langfristig angesetzte Projekte, die auf gesellschaftliche Veränderungen abzielen.

Die Kernthemen:

  • Bildung – Kinder und Jugendliche über das Thema Fußball für das Lernen begeistern
  • Integration – Inklusion von Menschen mit Behinderung und Engagement gegen Rassismus
  • Gesundheit - Spaß an der Bewegung vermitteln und Begeisterung für einen aktiveren Alltag wecken
  • Umwelt – effektives Umweltmanagement und Sensibilisierung für den Klimaschutz

Bewegen im dreifachen Sinne: Sich bewegen im Sinne von Sport treiben. Etwas bewegen, das heißt Anstöße geben, Dinge verändern. Und Menschen bewegen, ihnen nahekommen. Das wollen wir gemeinsam tun, gemeinsam mit allen Menschen, die sich auf diesen Doppelpass mit „ihrem“ VfL einlassen.

Gemeinsam bewegen

Kids entdecken die Muuvit-Karte.

Muuvit-Abenteuer 2015

VfL-Wiki

Interaktiv
Lernen

Spielende Kids schauen vor dem VfL-Bus lachend in die Kamera.

Gemeinsam bewegen

Mit dem
VfL-Bus

Teaser mit dem Schriftzug Krzysztof Nowak-Stiftung und der 10 in einem Herz.