VFL Wolfsburg

Aktuelles

Torfestival für den guten Zweck

09.06.2017
Gruppenbild der VfL-Traditionsmannschaft mit Sigmar Gabriel.

VfL-Traditionsmannschaft bestritt Einlagespiel beim Alstom Industrie Cup.

Am Freitagabend hatte sich die VfL-Traditionsmannschaft nach Groß-Elbe bei Salzgitter aufgemacht, um ein Einlagespiel gegen die gastgebende Alstom-Auswahl beim Alstom Industrie Cup 2017 zu bestreiten. Die Erlöse des Benefizturniers, das noch bis einschließlich Sonntag auf dem Sportplatz des SV Innerstetal ausgetragen wird, gehen in diesem Jahr an den Weißer Ring e. V., der sich seit Jahrzehnten für Kriminalitätsopfer engagiert.

Vorbereitung aufs Jubiläumsspiel

Nach einem etwas zaghaften Beginn nahm die Begegnung ab der Mitte der ersten Hälfte zusehends Fahrt auf und der Torreigen begann. Bereits zur Halbzeitpause hieß es 3:3 - und es sollten in Durchgang zwei weitere Treffer auf beiden Seiten folgen. Die VfL-Elf, gecoacht vom 97er-Aufstiegsspieler Holger Ballwanz und von Michael Krüger, wartete unter anderem mit VfL-Größen wie Roy Präger, Waldemar Kryger, Mathias Stammann und Peter Kleeschätzky auf. Sie alle nutzten die Begegnung auch als Vorbereitung auf das große Jubiläumsspiel am morgigen Sonntag (Volkswagen Arena, 17 Uhr, Tickets gibt es hier).

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel sieht zwölf Tore

Bevor die zweite Hälfte angepfiffen wurde, begrüßte jedoch ein ganz besonderer Zuschauer beide Mannschaften: Bundesaußenminister Sigmar Gabriel war zu Gast beim Einlagespiel und unterhielt sich in lockerer Runde mit Spielern und Offiziellen, natürlich nahm er sich auch Zeit für Erinnerungsfotos. Im Gespräch mit VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher und Roy Präger gratulierte Gabriel dem VfL Wolfsburg zum 20-jährigen Bundesliga-Jubiläum und berichtete auch, dass er 1997 selbst als Zuschauer beim legendären Aufstiegsspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 im VfL-Stadion am Elsterweg war. Die damals insgesamt gefallenen neun Tore wurden in Groß-Elbe allerdings noch getoppt: Stolze zwölf Treffer standen bei Abpfiff zu Buche, wobei sich letztlich die Gastgeber mit 7:5 gegen die VfL-Traditionsmannschaft durchsetzen konnten. Das Trainer-Duo Ballwanz/Krüger zeigte sich ob der Leistung gegen die deutlich jüngeren Hausherren zufrieden. Die VfL-Tore erzielten Grupe, Vandreike per Strafstoß, Ciganovic, Helmke und Benaissa.

Menü der Unterseiten

Krzystof Nowak. Ehemaliger Spieler des VfL Wolfsburg.

Krzysztof Nowak-Stiftung

Newsletter

Jetzt
Anmelden

Und Fanshop Gutscheine
gewinnen