VFL Wolfsburg

VfL Wolfsburg gegen Hertha BSC

VfL Wolfsburg-Spieler Mario Gomez im Zweikampf mit einem Gegenspieler.

Wölfe trennen sich nach turbulenten 90 Minuten 3:3 von Hertha BSC.

Diese Leistung hätte einen Sieg verdient gehabt: Die Wölfe traten über 90 Minuten äußerst couragiert auf, steckten zwei durch Videobeweis aberkannte Treffer sowie einen verschossenen Foulelfmeter weg, trennten sich letztlich aber mit 3:3 (2:1)-Unentschieden von Hertha BSC. Yunus Malli (41. Minute) und Mario Gomez (44.) drehten vor dem Seitenwechsel den von Vedad Ibisevic erzielten Rückstand (1.). In Halbzeit zwei sorgten dann die Tore von Karim Rekik (53.) und Davie Selke (83.) für das Team von Trainer Pal Dardai sowie Divock Origi (60.) für das siebte Wölfe-Remis in Folge.

Ergebnis vom Spiel des VfL Wolfsburg gegen den Hertha BSC.

 

 

Aufstellungen

Logo VfL Wolfsburg.

Trainer
Martin Schmidt

Casteels - Verhaegh, Knoche, Brooks, Tisserand - Guilavogui, Arnold - Origi (83. Blaszczykowski), Didavi, Malli - Gomez

Logo Hertha BSC.

Trainer
Pál Dárdai

Jarstein - Pekarík (55. Esswein), Langkamp, Rekik, Plattenhardt - Stark (28. Maier), Skjelbred - Weiser, Lazaro, Kalou (67. Selke) - Ibisevic

Spielstatistik

Aktion

VfL Wolfsburg

Hertha BSC

Tore

3

3

Torschüsse

22

10

Ballbesitz

58%

42%

Zweikämpfe gewonnen

55%

45%

Ecken

3

2

Abseits

3

0

Fouls

15

20

Gelbe Karten

1

1

Rote Karten

-

-

Gelb-Rote Karten

-

-

Zuschauer: 25.214 | Schiedsrichter: Robert Kampka (Görlitz)

Impressionen 11. Spieltag

Sportdirektor Olaf Rebbe und VfL Wolfsburg-Trainer Martin Schmidt sprechen über das Spiel.
05.11.2017

„Sehr viel richtig gemacht“

Die Stimmen der Trainer zum Spiel[weiterlesen]

VfL Wolfsburg-Spieler Mario Gomez im Zweikampf mit einem Gegenspieler.
05.11.2017

Torreiches Remis

Wölfe trennen sich nach turbulenten 90 Minuten 3:3 von Hertha BSC.[weiterlesen]

Martin Schmidt.
03.11.2017

„Sieg anstreben“

Wölfe empfangen am Sonntag ab 18 Uhr Hertha BSC.[weiterlesen]