VFL Wolfsburg

Borussia M´Gladbach gegen VfL Wolfsburg

Josuha Guilavogui im Zweikampf mit Artur Sobiech.

Der VfL unterliegt bei Borussia Mönchengladbach mit 0:2.

Der VfL Wolfsburg muss weiter auf den ersten Auswärtssieg in der neuen Bundesligasaison warten. Am Samstagnachmittag unterlagen die Wölfe am achten Spieltag mit 0:2 (0:0) bei Borussia Mönchengladbach und kassierten damit die zweite Saisonniederlage. In einer lange ausgeglichenen Partie sorgten Havard Nordtveit (76. Minute) und Ibrahima Traoré (79. Minute) für den glücklichen Sieg der Gastgeber.

Endstand von 2:0 mit den beiden Logos von Mönchengladbach und Wolfsburg.

Vierfach-Rotation bei den Wölfen

André Schürrle legt den Ball an Gladbach-Torwart Sippel vorbei.Beide Teams mussten am Mittwoch, jeweils nach einer Führung, unglückliche 1:2-Niederlagen in der UEFA Champions League hinnehmen. Gladbach-Interimscoach André Schubert nahm nach der Heimpleite gegen Manchester City zwei Startelfänderungen vor und brachte Tobias Sippel und Traoré für Yann Sommer und Patrick Herrmann. VfL-Chefcoach Dieter Hecking wechselt im Vergleich zum Spiel bei Manchester United viermal: Sebastian Jung, Timm Klose, Marcel Schäfer und André Schürrle rückten für Christian Träsch, Dante, Julian Draxler und Bas Dost in die erste Elf.

Elfmeterpfiff bleibt aus

Die Partie begann temporeich und mit zwei Mannschaften, die den Weg in die Offensive suchten. Die erste Chance sprang für die Hausherren heraus, doch Lars Stindls Schuss aus zehn Metern klatschte an den linken Pfosten (12.). Im direkten Gegenzug war es Schürrle, der Spippel mit einem Flachschuss zur ersten Parade zwang (13.). Der deutsche Weltmeister war kurz darauf an der umstrittensten Szene der ersten Hälfte beteiligt, als er einen schönen Pass von Maximilian Arnold in die Schnittstelle im Strafraum aufnahm, den Ball an Gladbach-Torhüter Sippel vorbeilegte und von diesem dabei am Fuß berührt und zu Fall gebracht worden war. Doch Schiedsrichter Felix Zwayer entschied nach einigen Momenten der Unklarheit auf Abstoß für Gladbach (17.). In der Folge standen beide Defensivreihen kompakt und ließen keine weiteren Chancen im ersten Durchgang zu.

Gladbacher Doppelschlag in drei Minuten

Naldo und Sebastian Jung im Zweikampf mit Fabian Johnson.Daran änderte sich zunächst auch in Hälfte zwei nichts. Beide Teams suchten die entscheidende Lücke in der gegnerischen Abwehr, fanden diese jedoch nicht und versuchten mit Fernschüssen zum Erfolg zu kommen. Die Partie verlor deutlich an Tempo, doch gerade, als sich die Zuschauer mit einem torlosen Remis abgefunden hatten, schlugen die Gladbacher zu: Der eingewechselte Nordtveit nahm eine Hereingabe von Raffael von rechts volley aus 18 Metern, traf zwar nicht richtig, doch der Ball flog zum 1:0 für Mönchengladbach in die Maschen des VfL-Tores (76.). Die Wölfe hatten sich kaum vom Rückstand erholt, da stand es auch schon 2:0 für die Gastgeber, denn Stindl schickte mit einem starken Pass Traoré, der  alleine auf Diego Benaglio zulief und dem VfL-Keeper aus elf Metern keine Chance ließ (79.). Auch wenn der VfL danach noch einmal voll auf Offensive setzte, war die Partie durch den Doppelschlag entschieden, weitere Tore fielen nicht mehr.

Umfrage

Wähle den Spieler des Tages!

Diego Benaglio

3%

Sebastian Jung

3%

Naldo

0%

Timm Klose

39%

Ricardo Rodriguez

0%

Josuha Guilavogui

6%

Daniel Caligiuri

0%

Maximilian Arnold

3%

Max Kruse

0%

Marcel Schäfer

45%

André Schürrle

0%

Bas Dost

0%

Nicklas Bendtner

0%

Abgegebene Stimmen: 33

Aufstellungen

Logo Borussia Mönchengladbach.

Interimstrainer
André Schubert

Sippel – Korb, Christensen, Alvaro Dominguez, Wendt – Dahoud (69. Nordtveit), Xhaka – Traoré, Johnson (69. Herrmann) – Stindl, Raffael (88. Hazard)

Logo VfL Wolfsburg.

Trainer
Dieter Hecking

Benaglio – Jung, Naldo, Klose, Rodriguez – Guilavogui – Caligiuri, Arnold (80. Bendtner), Kruse, Schäfer (68. Dost) – Schürrle

Spielstatistik

Aktion

Bor. M´Gladbach

VfL Wolfsburg

Tore

2

0

Torschüsse

10

10

Ballbesitz

48%

52%

Zweikämpfe gewonnen

49%

51%

Ecken

3

1

Abseits

3

2

Fouls

15

14

Gelbe Karten

2

3

Rote Karten

0

0

Gelb-Rote Karten

0

0

Zuschauer: 52.581 Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)

Impressionen 8. Spieltag

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Menü der Unterseiten

Graphik zum E-Sport-Engagement des VfL mit dem Logo.