VFL Wolfsburg

VfL Wolfsburg
SC Freiburg
1:0
(0:0)
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.
Minute Aktion Ticker
Abschluss Bereits am Samstag melden wir uns dann vom Nordduell mit dem Hamburger SV. Den ausführlichen Bericht zur heutigen Partie der Wölfe gibt es für euch in Kürze hier auf unserer Homepage. Wir wünschen euch eine schöne Feier!
Es ist ein Geduldsspiel gewesen, welches unsere Jungs durch einen von Ricardo Rodriguez verwandelten Elfmeter gewonnen haben. Aufgrund des klaren Chancenplus zieht unsere Mannschaft verdient ins Halbfinale des DFB-Pokals ein!
92. Anpfiff/Abpfiff Geschafft! Unsere Wölfe gewinnen mit 1:0 und ziehen ins Halbfinale ein!
90. Spannung pur! Die letzte Minute der regulären Spielzeit ist angebrochen und zwei Minuten wird es noch obendrauf geben. Kämpfen Wölfe!
88. Auswechselung Auch Christian Streich hat gewechselt und bringt Marc-Oliver Kempf für Oliver Sorg.
88. Auswechselung Dieter Hecking hat sein Wechselkontingent voll ausgeschöpft. Josuha Guilavogui ersetzt André Schürrle.
83. Auswechselung Bendtner ersetzt Bas Dost.
81. Auch unsere Wölfe werden demnächst wechseln. Nicklas Bendtner steht bereit!
76. Auswechselung Die anschließende Unterbrechung nutzt Freiburg um das zweite Mal zu wechseln. Mike Frantz kommt für Maximilian Philipp in die Partie.
76. Gelbe Karte Oliver Sorg sieht nach überhartem Einsteigen Gelb!
73. Auswechselung Kurz darauf verlässt Karim Guede den Platz und wird durch Felix Klaus ersetzt.
72. Tor Tooooor für unseren VfL! Ricardo Rodriguez läuft an und verwandelt sicher per Flachschuss ins rechte Eck. Bürki ist chancenlos!
70. Gelbe Karte Julian Schuster bekommt dafür obendrein die Gelbe Karte!
70. Elfmeter für unseren VfL! Daniel Caligiuri wird von Julian Schuster zu Fall gebracht.
69. Eine tolle Ballstafette landet über Bas Dost bei André Schürrle, dessen Schuss von Mensur Mujdza gerade noch über die Querlatte abgefälscht wird.
67. Auswechselung Unser Coach Dieter Hecking vollzieht den ersten Wechsel und bringt Maxi Arnold für Christian Träsch in die Partie.
65. Unsere Jungs liefern sich fast ein Privatduell mit Roman Bürki. Bisher ist der Freiburger Schlussmann jedoch stets der Sieger geblieben.
61. Den fälligen Freistoß aus halbrechter Position und gut 25 Metern Torentfernung setzt Ricardo Rodriguez haarscharf neben den rechten Pfosten. Da wackelte schon das Außennetz!
60. Gelbe Karte Stefan Mitrovic holt sich die erste Gelbe Karte der Partie ab!
55. Optisch sind unsere Wölfe jetzt klar überlegen. Einzig auf den Torerfolg unserer Jungs müssen wir noch warten.
52. Kevin De Bruyne muss das 1:0 machen! Nachdem er Stefan Mitrovic vernaschte steht er frei vor Roman Bürki, schiebt den Ball jedoch um Zentimeter neben den linken Pfosten.
47. André Schürrle setzt das erste Achtungszeichen im zweiten Durchgang! Aus dem Fußgelenk dreht er den Ball um Roman Bürki, aber leider auch knapp um den rechten Pfosten herum.
46. Anpfiff/Abpfiff Ohne personelle Veränderungen starten wir in die zweite Halbzeit! Auf gehts Wölfe kämpfen und siegen!
Nachdem sich unsere Mannschaft zu Spielbeginn sichtlich schwer tat, ist der VfL gegen Ende der ersten Halbzeit zu einer Reihe guter Chancen gekommen. Diese Gelegenheiten müssen wir im zweiten Durchgang in die Tore ummünzen!
45. Anpfiff/Abpfiff Direkt danach beendet Schiedsrichter Tobias Stieler den ersten Durchgang.
45. Kurz vor dem Pausenpfiff schickt De Bruyne bas Dost, dessen Direktabnahme Roman Bürki stark pariert.
43. Der VfL erarbeitet sich Chancen im Akkord! Erst wird Naldo nach Eckball von Kevin De Bruyne geblockt, kurz darauf lenkt Bürki einen Vieirinha-Schuss ans Lattenkreuz.
41. Unsere Mannschaft ist im Vorwärtsgang und setzt die Gäste aus Freiburg mächtig unter Druck. Kommt Jungs, holt euch den Führungstreffer!
39. Bas Dost hat die Führung auf dem Fuß! Aus halblinker Position zwingt er Roman Bürki per Flachschuss zu einer Glanzparade. Den Abpraller kann Luiz Gustavo leider nicht verwerten.
38. Einen Eckball von Kevin De Bruyne verlängert Daniel Caligiuri per Kopf zu Robin Knoche, dessen Kopfball von einem Freiburger gerade noch auf Kosten eines erneuten Eckballs abgewehrt werden kann.
34. Auf der Gegenseite muss sich Diego Benaglio bei einem Schmid-Freistoß mächtig strecken. Den 24-Meter-Knaller des Freiburgers kratzt er mit einer erstklassigen Parade aus dem rechten unteren Eck.
31. Eckball VfL! Ricardo Rodriguez bringt den Ball von links nach innen, wo Naldo zum Kopfball kommt, den Ball aber nicht richtig erwischt und Roman Bürki sicher pariert.
29. Abermals schaltet sich Jonathan Schmid in einen Freiburger Angriff ein. Diesmal verzieht der Franzose knapp.
26. Diesmal ist Vieirinha bei einer Hereingabe von Mensur Mujdza am langen Pfosten vor Jonathan Schmid zur Stelle.
23. Maximilian Philipp tankt sich auf der rechten Außenbahn nach vorn. Der aufgerückte Oliver Sorg hat nach seiner Flanke auf den langen Pfosten die Möglichkeit zum Torabschluss, wird von Robin Knoche aber im letzten Moment noch geblockt.
15. Es bleibt dabei, in der engmaschigen Verteidigung der Freiburger, bestehend aus zwei Viererketten, haben unsere Jungs noch keine Lücken ausmachen können.
13. André Schürrle verschafft uns den ersten Eckball, indem er Roman Bürki zu einer guten Parade zwingt. Seinen Schuss aus über 20 Metern lenkt der Torhüter gerade noch ab. Der anschließende Eckstoß bringt nichts ein.
10. In der Offensive tun sich unsere Jungs zu Beginn noch etwas schwer. Freiburg steht tief und ermöglicht kaum Räume zum Kombinieren.
8. Und erneut landet ein Freiburger Eckball bei Schmid, dessen Flanke unsere Verteidigung vor keinerlei Probleme stellt.
6. Den ersten Eckball verzeichnet Freiburg. Jonathan Schmid kommt an den Ball, sein Torschuss wird geblockt.
5. Sobald unsere Wölfe in Ballbesitz sind, ziehen sich die Freiburger hinter die Mittellinie zurück.
2. Ein erster Versuch Kevin De Bruyne über die rechte Außenbahn zu schicken misslingt. Der Ball ist zu lang und landet im Toraus.
1. Anpfiff/Abpfiff Der Anpfiff durch Schiedsrichter Tobias Stieler ist erfolgt. Freiburg hatte Anstoß!
Die Mannschaften stehen bereit! Unsere Wölfe laufen im traditionellen Grün-Weiß auf, Freiburg spielt in Rot.
In der Liga sind die Breisgauer zuletzt gegen Augsburg und Köln erfolgreich gewesen. Entsprechend warnte Dieter Hecking, Freiburg habe mehr Selbstvertrauen getankt und würde sich am Dienstag anders präsentieren als noch vor drei Wochen in der Bundesligabegegnung.
Sein Gegenüber, Christian Streich, wird heute folgende Mannschaft auf den Platz schicken: Bürki - Sorg, Torrejon, Mitrovic, Mujdza - Philipp, Darida, Schuster, Schmid - Guédé, Mehmedi.
Das Ziel heißt Berlin, bedeutete Klaus Allofs vor der Partie. Zum zweiten Mal nach der Saison 1994/95 soll das Endspiel erreicht werden, doch mit Freiburg wartet ein harter Prüfstein auf unser Team! „Wir müssen gegen Freiburg über neunzig Minuten so spielen wie in der zweiten Hälfte gegen Stuttgart.“, verdeutlichte Coach Dieter Hecking.
Alle Mann sind an Bord, auf große Rotationen wurde verzichtet. Mit André Schürrle für Josuha Guilavogui hat es lediglich eine Änderung gegenüber der Bundesligapartie gegen den VfB Stuttgart gegeben.
Auf der Ersatzbank nehmen zunächst Grün, Bendtner, Schäfer, Klose, Perisic, Guilavogui und Arnold Platz.
Folgender Startelf schenkt Coach Dieter Hecking heute das Vertrauen: Benaglio - Vieirinha, Naldo, Knoche, Rodriguez - Gustavo, Träsch - Caligiuri, De Bruyne, Schürrle - Dost
Die Mission ist klar, die Wölfe wollen ihr Ticket für das siebente Pokalhalbfinale nach 1995, 1999, 2007, 2008, 2013 und 2014 buchen!
Es ist soweit! Das Viertelfinale im DFB-Pokal gegen den SC Freiburg steht auf dem Programm und wir freuen uns mit dem Liveticker für euch berichten zu dürfen.
Hallo Wölfe-Fans!
MIT DIR - sind wir einer mehr gegen Freiburg. DFB-Pokal-Viertelfinale! Für alle, die am Dienstag um 19 Uhr nicht vor Ort in der Volkswagen Arena sein können, gibt´s hier wie immer alle Highlights unserer Partie. Grün-weiße Grüße!

Menü der Unterseiten

Logo VfL Wolfsburg.

VfL Wolfsburg

 


Trainer: Dieter Hecking

Startaufstellung: Benaglio - Vieirinha, Naldo, Knoche, Rodriguez - Gustavo, Träsch (67. Arnold) - Caligiuri, De Bruyne, Schürrle (88. Guilavogui) - Dost (83. Bendtner)

Reservebank: Grün, Bendtner, Schäfer, Klose, Perisic, Guilavogui, Arnold

SC Freiburg

 


Trainer: Christian Streich

Startaufstellung: Bürki - Sorg (88. Kempf), Torrejon, Mitrovic, Mujdza - Philipp (76. Frantz), Darida, Schuster, Schmid - Guédé (73. Klaus), Mehmedi

Reservebank: Batz, Höhn, Kempf, Frantz, Höfler, Klaus, Schahin

Match-Statistik

Tore: 1:0 Rodriguez (72.)

Gelbe Karten:
  | Mitrovic, Schuster, Sorg

Gelb/Rote Karten:

Rote Karten:

Zuschauer
: 15.200