VFL Wolfsburg

Meisterschale im Visier

18.05.2017

VfL-Frauen II kämpfen um Platz eins / U17: Nur der Sieg zählt

Wenn am Sonntag (21 Mai, Anstoß 14 Uhr) die U23-Frauenmannschaft des VfL Wolfsburg in Bremen gastiert, dann ist das nicht nur der letzte Spieltag der Saison, sondern auch das Topspiel um die Meisterschaft in der 2. Bundesliga Staffel Nord. Das Duell zwischen dem Tabellenzweiten und dem Tabellenersten sowie der besten Defensive und der besten Offensive ist zugleich das letzte Spiel von Trainer Sascha Glass als Verantwortlicher der Grün-Weißen. Nur mit einem Sieg können die Wölfinnen noch den Titel in der zweithöchsten Spielklasse im Frauenfußball gewinnen, denn der VfL liegt aktuell zwei Punkte hinter den Frauen aus Bremen. Kein Wunder also, dass das junge Team aus der Autostadt keinerlei Extra-Motivation braucht, um auch die zweite Meisterschaft in diesem Jahr nach Wolfsburg zu holen.      

Sascha Glass: Ich habe es wirklich genossen, meiner Mannschaft beim Spielen zuzusehen und freue mich darüber, wie sie über die gesamte Saison unsere Spielphilosophie umgesetzt hat. Diese Mannschaft steht für Mut, attraktiven Offensivfußball, taktisches Verständnis und harte Arbeit. Auch wenn mein Team in dieser Saison bereits Unglaubliches geleistet hat, werden wir uns alle am Sonntag nochmal gemeinsam zerreißen und alles raushauen, um die absolute Sensation zu schaffen. Ich kann den Anpfiff kaum erwarten.

U17: Nur der Sieg zählt

Nach mehrwöchiger Pause brennen die grün-weißen B-Juniorinnen wieder auf ein Punktspiel in der Bundesliga Staffel Nord/Nordost. Am Samstag (20. Mai) gastiert die U17 ab 14 Uhr beim Hamburger SV. „Wir haben die Pause genutzt und sehr hart und intensiv trainiert“, erklärt Trainer Holger Ringe. Mit einem weiteren Sieg könnte das junge Rudel auf Platz sechs in der Tabelle springen „Alles andere als ein Sieg wäre eine große Enttäuschung“, gibt sich Ringe erfolgshungrig.

Menü der Unterseiten