VFL Wolfsburg

Hart erarbeiteter Sieg

11.09.2017

U23-Wölfinnen gewinnen spät mit 2:1 bei Borussia Mönchengladbach.

Dank einer kämpferischen und überzeugenden Leistung hat die U23 des VfL Wolfsburg am zweiten Spieltag der 2. Frauen-Bundesliga Nord den ersten Sieg eingefahren. Beim Auswärtsspiel am Samstagnachmittag wurde Bundesliga-Absteiger Borussia Mönchengladbach mit 2:1 (1:0) besiegt.

Taktik gut umgesetzt

Bereits in der achten Minute ging das Team von Saban Uzun durch Franziska Fiebig in Führung. Nach einem langen Ball bekam diese den Ball vor dem Strafraum quergespielt und schob in die Ecke zur frühen Führung ein. „Wir wollten defensiv kompakt stehen, Gladbach den Ball überlassen und mit Nadelstichen überzeugen“, erklärte U23-Trainer Uzun die Nachwuchs-Wölfinnen-Taktik. Dieser Plan ging in der ersten Halbzeit voll und ganz auf. „Dennoch haben wir es verpasst, weitere Chancen zu nutzen“, ärgerte sich Uzun.

Schnelle Antwort auf Ausgleich

Die nicht zufriedenstellende Chancenverwertung sollte sich im zweiten Durchgang erst einmal rächen. Denn nach der Pause erhöhte Gladbach den Druck und Manon Klett stand des Öfteren im Fokus. „Sie hat sich ein paar Mal super auszeichnen können“, lobte Uzun seine Torhüterin. Doch eine Viertelstunde vor Ende der Partie glichen die Gladbacherinnen dann doch aus. Valentina Oppesidano war die Torschützin. Stürmerin Agata Tarczynska wusste jedoch nur acht Minuten später die perfekte Antwort und stellte die Weichen wieder auf Auswärtssieg. Sie eroberte den Ball, lief mit dem Ball in den Sechzehner und schob aus spitzem Winkel zum Sieg ein. „Die Mannschaft hat sich den Sieg hart erarbeiten müssen. Gladbach war der erwartet schwere Gegner. Am Ende gewinnen wir aber nicht unverdient“, so Uzun über die ersten Punkte der Saison.

Menü der Unterseiten