VFL Wolfsburg

Goldene Stadt

24.11.2017
Der Auslosungszettel mit dem Namen des VfL Wolfsburg-Gegners Slavia Prag wird in die Kamera gehalten.

VfL-Frauen Treffen im Champions-League-Viertelfinale auf Slavia Prag / Halbfinals mitausgelost.

Die Bundesliga-Frauen des VfL Wolfsburg werden in der nächsten Runde des Europapokals ein neues Land kennenlernen. Im Viertelfinale der UEFA Women’s Champions League trifft die Mannschaft von Cheftrainer Stephan Lerch auf Slavia Prag. Dies ergab die Auslosung vom Freitagmittag in der UEFA-Zentrale im schweizerischen Nyon. Ausgetragen wird die Runde der letzten Acht, in welcher die Wölfinnen zuerst zu Hause antreten, am 21./22. sowie 28./29. März. Bei der von Ex-Wölfin Nadine Keßler, mittlerweile in Diensten der UEFA, moderierten Veranstaltung wurden zudem bereits die möglichen Halbfinalpaarungen ermittelt. Im Falle eines Weiterkommens bekäme es der Double-Gewinner demnach entweder mit Montpellier oder Chelsea LFC zu tun.

„Tschechien ist für uns eine neue Erfahrung. Wir freuen uns auf die Vergleiche mit Prag, dabei kommt uns der relativ kurze Anreiseweg natürlich entgegen. Wer es bis ins Viertelfinale schafft, der hat ohne Frage Qualität. Auch wenn es bis zu den Spielen noch einige Monate hin ist, sind wir aus heutiger Sicht aber sicherlich leicht favorisiert“, so Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen, der nebenbei verrät: „Ursprünglich hatten wir uns für Mitte Februar mit Slavia Prag auf ein Testspiel verständigt. Angesichts dieser Konstellation planen wir nun aber um.“

Die Viertelfinals im Überblick:

Montpellier (FRA) – Chelsea FC (ENG)

Manchester City (ENG) – Linköpings FC (SWE)

VfL Wolfsburg (GER) – Slavia Prag (CZE)

Olympique Lyon (FRA) – FC Barcelona (ESP)

Die Halbfinals im Überblick:

Montpellier/Chelsea – Wolfsburg/Prag

Manchester/Linköpings – Lyon/Barcelona

Menü der Unterseiten