VFL Wolfsburg

Erster Test am Sonntag

11.08.2017
Cheftrainer Stephan Lerch und Co-Trainerin Ariane Hingst gucken sich einen Spielzug während des Trainings an. Im Vordergrund sind drei Wölfinnen zu sehen.

Wölfinnen treffen in Barsinghausen auf den FSV Gütersloh.

Endlich ist es wieder soweit. 78 Tage nach dem Pokaltriumph kehren die Wölfinnen zurück auf den Platz: am Sonntag, 13. August (Anstoß um 14 Uhr), testet die Mannschaft von Cheftrainer Stephan Lerch in Barsinghausen gegen den Zweitligisten FSV Gütersloh.

Nationalspielerinnen kommen zum Einsatz

Nachdem die erste Phase der Vorbereitung aufgrund der Frauen-Europameisterschaft und dem damit verbundenen Fehlen von einigen Spielerinnen speziell war, ist das Team des VfL Wolfsburg mittlerweile wieder nahezu komplett. Einzig die dänische Finalistin Pernille Harder befindet sich aktuell noch in ihrem wohlverdienten Urlaub. Die restlichen Nationalspielerinnen kehrten unter der Woche zur Mannschaft zurück und werden beim Testspiel gegen Gütersloh aller Voraussicht nach auch zum Einsatz kommen. Über einen möglichen Einsatz von Nilla Fischer und den DFB-Spielerinnen entscheidet das Trainerteam kurzfristig.

Vorfreude auf Wettkampfbedingungen

Der FSV Gütersloh spielt aktuell in der 2. Frauen-Bundesliga Nord und ist damit auch Gegner der U23 des VfL. In der vergangenen Saison belegte das Team von Trainerin Britta Hainke dabei den vierten Platz. Nun testen die Ostwestfalen gegen die Doublesiegerinnen aus Wolfsburg. „Wir freuen uns auf das Spiel, da wir unter Wettkampfbedingungen einen guten Test haben werden. Da wir bisher noch nicht so viel im mannschaftstaktischen Bereich arbeiten konnten, ist es für mich zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung interessant, die Spielerinnen in einem anderen Rahmen als dem Training zu sehen“, sagte Lerch.

Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Unbespielbarkeit des Rasens im August-Wenzel-Stadion in Barsinghausen wird das Spiel auf einem Nebenplatz ausgetragen.

Menü der Unterseiten