VFL Wolfsburg

Coaches auf der Schulbank

01.12.2017

Erfolgreiche Auftaktveranstaltung der DFB-Elite-Cheftrainer-Fortbildung mit Britta Carlson.

Spannende zwei Tage hat Britta Carlson, Assistenztrainerin der VfL-Bundesliga-Frauen, zum Anfang der Woche in Frankfurt verbracht. Als eine von zehn Coaches hatte sich Carlson für die Elite-Cheftrainer-Fortbildung (ECTFB) angemeldet, die der Deutsche Fußball-Bund (DFB) organisiert und angeboten hatte. Als Mitglied einer prominenten Teilnehmergruppe – neben der VfL-Trainerin bestehend aus Manuel Baum (FC Augsburg), Niko Kovac (Eintracht Frankfurt), Stefan Kuntz (Chefcoach DFB-U21), Alexander Nouri (zuletzt Werder Bremen), Daniel Stendel (zuletzt Hannover 96), Claus Schromm (SpVgg Unterhaching), Janos Radoki (zuletzt Greuther Fürth) und Meikel Schönweitz (Trainer DFB-U18) sowie DFB-Ausbilder Frank Wormuth – besuchte sie am Montag und Dienstag die Auftaktveranstaltung mit dem Oberthema „Interkulturelle Handlungskompetenz“.

„Die Fortbildung war hochinteressant. Es ging um Fragen wie die Wahrnehmung als deutscher Trainer im Ausland oder auch darum, wie man bestimmtes Verhalten von Spielerinnen und Spielern anderer Kulturen einordnen kann. Sich damit als Gruppe zu beschäftigen, war aufschlussreich und hat großen Spaß gemacht“, so Carlson. Der Workshop war der Startschuss einer Fortbildungsreihe, die sich über ein ganzes Jahr hinziehen wird. Das zweite von insgesamt zehn Modulen im Rahmen der ECTFB findet endet Januar statt.

Menü der Unterseiten