VFL Wolfsburg

„Bitterer Abschluss“

28.05.2017
Die Mannscht der B-Juniorinnen des VfL Wolfsburg.

U17 verliert am letzten Spieltag mit 3:4 in Neubrandenburg.

Zum Saisonende mussten die B-Juniorinnen des VfL Wolfsburg im Auswärtsspiel beim 1. FC Neubrandenburg 04 eine 3:4-Niederlage einstecken. Der VfL-Nachwuchs wurde von den Gastgebern von Beginn an unter Druck gesetzt und musste bereits nach zwei Minuten das 0:1 schlucken. Nach dem frühen Rückstand fand das Team von Co-Trainer Sven Reschke allerdings immer besser ins Spiel und konnte durch ein Eigentor, seitens Neubrandenburgs, ausgleichen (40.). Nach der Pause waren es nun die Wolfsburgerinnen, die das erste Ausrufezeichen setzen wollten und konnten. Durch einen Handelfmeter, den Vanessa Voigt sicher verwandelte, drehten die U17-Wölfinnen die Partie (43.). Allerdings war das Zwischenergebnis nicht gleichbedeutend mit dem Endstand. Die Begegnung kippte wieder zu Ungunsten der Wölfinnen. Die Elf aus Mecklenburg-Vorpommern enteilte dem VfL schließlich noch mit 2:4 davon, so dass auch der Anschlusstreffer von VfL-Mittelfeldspielerin Henrike Juraschek das Resultat nicht mehr ausreichend verbessern konnte (80.). „Es ist eine bittere aber verdiente Niederlage. Die Mannschaft hat nochmal alles investiert, leider hat es nicht zu einem Erfolgserlebnis gereicht“, resümiert Sven Reschke. Die B-Juniorinnen beenden die Saison 2016/17 auf dem siebten Tabellenplatz mit 22 Punkten.

Menü der Unterseiten