VFL Wolfsburg

Wichtiger Sieg für die U23

12.03.2018
Drei Spielerinnen der U23-Mannschaft des VfL Wolfsburg klatschen sich ab und jubeln über ein Tor.

Zweitvertretung schlägt Cloppenburg / U17-Juniorinnen spielen 0:0.

Durch einen 4:0 (0:0)-Auswärtserfolg beim BV Cloppenburg konnten die U23-Juniorinnen des VfL Wolfsburg am Wochenende weitere wichtige Punkte in der 2. Frauen-Bundesliga Nord sammeln. Dabei brauchten die Wölfinnen etwas Zeit, um richtig ins Spiel zu kommen. „Der Gegner stand tief in der eigenen Hälfte und hat auf Kontersituationen gelauert. Zudem hat uns in der ersten Halbzeit die Effizienz vor dem Tor gefehlt“, sagte VfL-Trainer Saban Uzun. Kurz nach dem Beginn der zweiten Halbzeit lief es dann in Sachen Chancenverwertung besser für die Grün-Weißen. In der 52. Minute erzielte VfL-Toptorjägerin Anna-Lena Stolze mit ihrem achten Treffer dann die Wolfsburger Führung. Danach ging es Schlag auf Schlag. Cloppenburgs Valerie Zürny (55. Minute) sorgte mit einem Eigentor für das 2:0, anschließend erzielten Lotta Cordes (64.) und die eingewechselte Osnie-Briel Seyide Adigo (90.) die weiteren Treffer für die Wölfinnen.

„Wichtiger Schritt“

Durch den Sieg konnten sich die Wolfsburgerinnen, die nun auf Rang drei rangieren, in der oberen Tabellenhälfte festsetzen. Logisch, dass sich Uzun darüber freut: „Ich bin sehr glücklich über den wichtigen Sieg. Vor allem nach dem Seitenwechsel konnten wir unseren Plan konsequenter umsetzen. Mit den sieben Punkten aus den ersten drei Spielen gegen die Topteams der Liga haben wir einen wichtigen Schritt für die Qualifikation zur eingleisigen zweiten Liga gemacht. Nicht mehr, nicht weniger. Daher werden wir uns darauf nicht ausruhen und zielstrebig weiter machen.“ Aktuell ist die 2. Bundesliga noch in eine Nord- und Südstaffel eingeteilt. Ab der neuen Saison werden diese Staffeln dann zusammengelegt.

U17 spielt remis

Die U17-Juniorinnen des VfL Wolfsburg kamen am vergangenen Wochenende nicht über ein 0:0 hinaus. In einem knappen Spiel gegen den FF USV Jena gab es über die gesamte Partie wechselnde Torchancen auf beiden Seiten. Am Ende fehlten beiden Teams vor dem Tor die Durchschlagskraft. „Es war eine Hängepartie. Mit ein bisschen Glück hätten wir am Ende aber noch gewinnen können“, so Co-Trainer Michael Schulz nach dem Spiel. Durch das Unentschieden zog der SV Werder Bremen am VfL vorbei. Allerdings hat die Mannschaft von der Weser bereits ein Spiel mehr absolviert und muss zudem auch noch gegen die Wölfinnen spielen. „Am 16. Spieltag sind wir in Bremen zu Gast und haben somit alles selbst in der Hand“, betonte Schulz.

Eine Spielerin der U17 des VfL Wolfsburg schießt gegen den Ball.

Menü der Unterseiten

Wölfe TV

    Top 5 Tore

    • Aktuelle Videos
    • Top 5 Tore
    • Trainingsauftakt U23
    • Interview mit Pavao Pervan
Alle Videos auf Wölfe TV