VFL Wolfsburg

U23 mit 8:1-Testspielsieg

12.07.2018
Die U23-Wölfe bejubeln einen Treffer beim Testspiel gegen die U20 von Lokomotive Moskau.

Jungwölfe bestreiten erfolgreichen Test gegen die U20 von Lokomotive Moskau.

Seit Dienstag weilt die U23 des VfL im Trainingslager im polnischen Opalenica. In dem kleinen Örtchen nahe Posen bestritt das Team von VfL-Coach Rüdiger Ziehl bereits am gestrigen Mittwoch das erste Testspiel. Gegen die U20 von Lokomotive Moskau konnten sich die Jungwölfe mit einem überzeugenden 8:1 (5:1)-Erfolg durchsetzen.

Guter Start ins Trainingslager

Die Jungwölfe bestimmten von Beginn an die Partie und erspielten sich zahlreiche Chancen, die sie effektiv ausnutzten. So führte die Ziehl-Elf bereits zur Pause klar mit 5:1. Auch in der zweiten Hälfte konnten die Grün-Weißen an die Leistung anknüpfen, gingen mit hohem Tempo voran und belohnten sich mit weiteren Toren. Für die Treffer sorgten Julian Klamt (11.), Blaz Kramer (13., 17.), Daniel Hanslik (21., 31.), Richmond Tachie (48., 55.) und Amara Conde (60.). Auf Seiten der Moskauer traf Titkov zum zwischenzeitlichen 1:4 (24.). Mit dem Kantersieg gegen das russische Team gelang damit ein guter Start ins Trainingslager.

„Hatten von Beginn an gute Abläufe“

VfL-Cheftrainer Rüdiger Ziehl: Für den Einstieg ins Trainingslager war es heute ein ordentlicher Test. Natürlich haben wir uns ein wenig mehr Gegenwehr gewünscht, aber die Mannschaft hat das trotzdem sehr gut angenommen. Nach der Anreise gestern und zwei intensiven Einheiten zuvor haben wir von Beginn an gute Abläufe gehabt und das Spiel dominiert. Wir haben das Tempo hoch gehalten und das, was wir im Training einstudiert haben, umgesetzt. Ein, zwei Situationen hatten wir aber auch drin, in denen wir dem Gegner die Chance geben, etwas daraus zu machen – da müssen wir dazulernen und über die volle Distanz konzentriert bleiben. Am Ende war es ein guter Test, in dem das Ergebnis hätte sogar noch höher ausfallen können.

VfL Wolfsburg U23: Pellatz – D. Itter, Neuwirt (61. Möker), Klamt (61. Ziegele) – Badu (61. Rizzi), Stutter (86. Böhm), May (86. Kara), Conde (61. El-Haibi), Saglam (61. Klump) – Hanslik (71. Justvan), Kramer (46. Tachie)

Menü der Unterseiten

Jetzt Trikot sichern! Josuha Guilavogui und Wout Weghorst im Heimtrikot des VfL Wolfsburg der Saison 2018/2019.

Wölfe TV

    Unentschieden gegen Norwich

    • Aktuelle Videos
    • Unentschieden gegen Norwich
    • Nachwuchsteams im Trainingslager in Polen
    • Highlights Akademie-Testspiele
Alle Videos auf Wölfe TV