VFL Wolfsburg

Spaß und harte Arbeit

08.01.2017
Fussballtennistunier im Trainingslager.

Tag fünf im Trainingslager in La Manga.

Nachdem die Profis des VfL Wolfsburg in den letzten Tagen eine intensive Trainingseinheit nach der anderen bestreiten mussten, rückte am Sonntag ein wenig der Spaß in den Vordergrund. In einem großen Fußballtennis-Turnier am Vormittag ließ VfL-Cheftrainer Valerién Ismaël seine Mannen in acht Dreierteams gegeneinander antreten. Letztlich standen sich nach spannenden Partien Vieirinha, Koen Casteels und Daniel Caligiuri gegen Christian Träsch, Hendrik Hansen und Phillip Menzel im Finale gegenüber. In einem hart umkämpften Match waren es dann Vieirinha, Casteels und Caligiuri die sich den ersten Platz sichern konnten. Aber auch diese Einheit war nicht nur Spaß: Die Akteure, die im Trainingslager in Südspanien ein paar Einheiten aus krankheitsbedingten Gründen verpasst hatten, mussten im Anschluss noch ein wenig in den Kraftzirkel, während sich ihre Teamkollegen schon in das Mannschaftshotel zurückziehen konnten.

Risswunde bei Sebastian Jung

Gerade die Sorgenkinder gaben am Sonntag aber auch Grund zur Freude bei Wölfe-Coach Ismaël. Marcel Schäfer und Victor Osimhen konnten erstmals mit dem Ball trainieren. Maximilian Arnold arbeitete zwar weiter wie auch Daniel Didavi individuell, aber dies erstmalig auf dem Platz in La Manga. Nur Wölfe-Neuzugang Yunus Malli bekam am Vortag im Testspiel gegen Heerenveen einen Schlag aufs Bein und schaltete vorsichtshalber einen Gang zurück. Einzig Sebastian Jung erlebte eine Schrecksekunde: Er zog sich beim Fußballtennis eine Risswunde an der Narbe des operierten Knies zu und musste mit einigen Stichen genäht werden.

Zaungast Miroslav Klose

Am Nachmittag stand dann der Abschluss im Fokus der Trainingseinheit. Fast eine Stunde lang schossen die Wölfe an drei verschiedenen Stationen, im Anschluss an verschiedene Spielzüge, so gut wie pausenlos auf den Kasten, so dass die Wölfe-Torhüter Diego Benaglio, Koen Casteels und Max Grün kaum zur Ruhe kamen. Beobachtet wurde das Ganze von einem prominenten Trainingszuschauer: Der WM-Rekordtorschütze und Rekordtorschütze der deutschen Nationalmannschaft Miroslav Klose, der für den DFB in Spanien unterwegs ist, verfolgte die Einheit und tauschte sich im Nachhinein auch noch mit Valerién Ismaël, Mario Gomez und Diego Benaglio aus.

Menü der Unterseiten

Das neue VfL-Heimtrikot 2017/2018 | Jetzt online bestellen. | Arbeit, Fußball, Leidenschaft.

Wölfe TV

    Neues Mannschaftsfoto

    • Aktuelle Videos
    • Neues Mannschaftsfoto
    • Highlights zum Testspielsieg
    • Wölfe siegen in Norderstedt
Alle Videos auf Wölfe TV