VFL Wolfsburg

Nun auf Schalke

07.01.2018
Udhokai spielt den Ball in der Veltins Arena.

Die Wölfe treffen im Viertelfinale des DFB-Pokals auswärts auf den FC Schalke 04.

Schwierige Aufgabe: Der VfL Wolfsburg reist im Viertelfinale des DFB-Pokals zum FC Schalke 04. Dies ergab die Auslosung am Sonntagabend in der ARD-Sportschau aus dem deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Oliver Roggisch, Teammanager der Deutschen Handballnationalmannschaft, loste den Wölfen im letzten Los ein Auswärtsspiel bei den Knappen zu. Grün-Weiß hatte sich zuvor nach Erfolgen in Norderstedt und gegen Hannover 96 (jeweils 1:0) im Achtelfinale mit einem 2:0-Sieg beim 1. FC Nürnberg durchgesetzt, Königsblau warf bislang BFC Dynamo, Wehen Wiesbaden und den 1. FC Köln aus dem Wettbewerb. Die Begegnungen des Viertelfinales finden nun am 6. und 7. Februar statt, wobei eine exakte Terminierung zu einem späteren Zeitpunkt folgt.

„Ein Wunschlos“

Cheftrainer Martin Schmidt: Es ist ein gutes Los, ich würde sogar sagen, dass es ein Wunschlos ist. Schalke ist ein Gegner, der uns sehr liegt, wir spielen auswärts und haben nichts zu verlieren. Die Rolle des Herausforderers passt im Moment zu uns, daher freuen wir uns sehr auf dieses Spiel.

Sportdirektor Olaf Rebbe: Wir hätten natürlich lieber ein Heimspiel gehabt, aber Wünsche gehen nun einmal nicht immer in Erfüllung. Wir nehmen es sportlich und freuen uns auf diese ambitionierte Aufgabe. Wir werden auf Schalke alles geben, um eine Runde weiterzukommen.

Maximilian Arnold: Im Viertelfinale gibt es keine einfachen Gegner mehr. Natürlich ist es keine leichte Aufgabe, auf Schalke zu bestehen. Aber wir wollen unbedingt eine Runde weiterkommen und das Spiel am besten schon in den 90 Minuten für uns entscheiden. Zudem freuen wir uns auf das Wiedersehen mit Daniel Caligiuri und Naldo. Es ist immer etwas Besonderes, wenn man auf alte Mitspieler und Freunde trifft.

Felix Uduokhai: Ich freue mich über das Los, denn es geht mit Schalke gegen ein Spitzenteam der Liga. Das ist eine besondere Herausforderung, bei der wir alles hereinwerfen müssen, was in uns steckt. Zudem ist die Atmosphäre dort sehr schön, daher ist die Vorfreude bei mir auf diese Partie riesig.

Die Partien des DFB-Pokal-Viertelfinals:
Eintracht Frankfurt – 1. FSV Mainz 05
Bayer 04 Leverkusen – SV Werder Bremen
SC Paderborn – FC Bayern München
FC Schalke 04 – VfL Wolfsburg

Menü der Unterseiten

Wölfe TV

    „Wollen immer auf Sieg spielen!"

    • Aktuelle Videos
    • „Wollen immer auf Sieg spielen!"
    • „Wollen dominant auftreten!"
    • PK nach Dortmund
Alle Videos auf Wölfe TV