VFL Wolfsburg

Männer des Tages

02.08.2015
Bast Dost gratuliert Nicklas Bendtner zum Siegestreffer. Beide lachen.

Nicklas Bendtner und Koen Casteels entscheiden den Supercup.

Die neue Saison beginnt, wie die letzte endete: mit einem Titel für den VfL. In einem spannenden und hochklassigen Spiel waren es auf Seiten der Wölfe zwei Spieler, die der Partie in der Schlussphase und im Elfmeterschießen ihren Stempel aufdrückten.

Bendtner führt Auftrag aus

Nicklas Bendtner jubelt nach seinem erzielten Treffer.In der 70. Spielminute gab Cheftrainer Dieter Hecking Nicklas Bendtner die Worte mit auf den Weg: „Versuch den Ball zu halten und ein Tor zu schießen.“ Der Däne hatte offensichtlich gut zugehört und folgte den Instruktionen seines Trainers. In der 89. Minute drückte der Angreifer einen Flankenball von Kevin De Bruyne zum vielumjubelten Ausgleich hinter die Linie. „Kevin ist 90 Minuten lang ununterbrochen gelaufen. Ich habe erst gedacht, er bekommt den Ball nicht mehr, aber dann hat er noch einmal Extra-Energie freigesetzt“, lobte Bendtner seinen Teamkollegen, für dessen wieder einmal formidable Vorarbeit.

Mit entsprechendem Selbstbewusstsein trat der Torschütze dann auch zum Elfmeterschießen an. Als fünfter Schütze hatte es Wolfsburgs Nummer drei in der Hand, das Spiel zu entscheiden, und schoss den Ball unhaltbar für Welttorhüter Manuel Neuer unter die Latte. Die Ehre für den Mann des Tages gab er jedoch weiter: „Alle haben getroffen und Koen einen Elfmeter gehalten. Ein fantastisches Debüt für ihn. Für mich war er der ‚Man of the match‘.“

Casteels mit Ruhe und Artistik

Koen Casteels hält einen Elfmeter mit dem Fuß.Neuzugang Koen Casteels hatte schon während der Partie durch Ruhe und Ausstrahlung überzeugt. Im Duell Mann-gegen-Mann blieb der Belgier gegen Xabi Alonso dann mit einem artistischen Reflex siegreich. Entsprechend gab es auch Lob vom Wölfe-Coach: „Einen besseren Einstand kann man sich als neuer Torwart nicht wünschen. Er hat den Elfmeter spektakulär gehalten. Und im Spiel hat man gesehen, dass wir noch einen richtig guten Mann dazu bekommen haben“, so Hecking.

Auch Casteels selbst freute sich natürlich über sein gelungenes Debüt: „Mein erstes Pflichtspiel für den VfL und gleich den Supercup gewonnen - das kann natürlich schlechter laufen“, so der  1,96-Meter-Riese, der erst am Morgen erfahren hatte, dass er spielen würde. Diego Benaglio hatte sich aufgrund von Rückenproblemen verletzt abgemeldet und gehörte nach dem Sieg zu den ersten Gratulanten. 

Menü der Unterseiten

Wölfe TV

    „Spielen guten Fußball!“

    • Aktuelle Videos
    • „Spielen guten Fußball!“
    • Heimfinale gegen Leipzig
    • Highlights VfL – Bayern
Alle Videos auf Wölfe TV