VFL Wolfsburg

Knappe Testspielniederlage

13.01.2018

U23 unterliegt Drittligist VfL Osnabrück mit 2:3.

Zwei Tage vor dem Start ins Trainingslager hat die U23 noch einmal in Wolfsburg getestet. Dabei gab es am Samstag im VfL-Stadion am Elsterweg gegen den Drittligisten VfL Osnabrück eine knappe 2:3 (1:3)-Niederlage. Die Gäste lagen bereits nach 22 Minuten mit 3:1 vorn. In der zweiten Hälfte drehten die Wölfe auf und waren am Ende dem Ausgleich nahe. Am Montag bricht der VfL-Tross nach Abu Dhabi auf, wo er sich bis zum 24. Januar intensiv auf die weiteren Regionalliga-Partien vorbereitet.

Früh in Rückstand

Der Drittligist dominierte die ersten 15 Minuten und kam auch aufgrund individueller Fehler der Gastgeber zu einer 2:0-Führung. Torschützen waren in der ersten Minute Jules Reimerink und in der sechsten Spielminute Sebastian Klaas. Ein schöner erster Angriff des VfL brachte in der 10. Minute den 1:2-Anschlusstreffer durch Luca Horn. Osnabrück stellte allerdings nach 22 Minuten in Person von Marc Heider den alten Abstand wieder her. Die größte Möglichkeit zum Anschlusstreffer hatte auf Wolfsburger Seite wiederum Horn kurz vor der Pause (41. Minute). Nach dem Seitenwechsel traten die Wölfe dominant auf, waren aber im letzten Drittel oft nicht präzise genug, so dass der Treffer von Simon Böhm (76.) lediglich für Ergebniskosmetik und den 2:3-Endstand sorgte.

„Nach der Pause deutlich besser“

VfL-Coach Rüdiger Ziehl: Es war ein guter Test, in dem wir während der ersten Halbzeit Probleme hatten. Durch individuelle Fehler haben wir die Tore hergeschenkt. Ab der 15. Minute konnten wir das Geschehen dann ausgeglichen gestalten, lagen aber zur Pause verdient zurück. In der zweiten Halbzeit agierten wir deutlich besser und hatten die Partie im Griff. Allerdings waren unsere Aktionen im letzten Drittel oft zu ungenau, so dass wir uns mit einem Treffer in der zweiten Hälfte begnügen mussten. Mit mehr Präzision können wir das eine oder andere Tor mehr erzielen. Insgesamt bleibt festzustellen, dass der Test gepasst hat, ich bin trotz der Niederlage zufrieden.

VfL Wolfsburg U23 1. Halbzeit: Menzel – Badu, Ziegele, Jaeckel, Franke – Ghandour – Vojic, Kara, Horn, Donkor – Hanslik.

VfL Wolfsburg U23 2. Halbzeit: Menzel – Ziegele, Neuwirt, Sarr, Abdat – May – Saglam, Justvan, Kara – Böhm, Marmoush.

Menü der Unterseiten

Jetzt Trikot sichern! Josuha Guilavogui und Wout Weghorst im Heimtrikot des VfL Wolfsburg der Saison 2018/2019.

Wölfe TV

    Unentschieden gegen Norwich

    • Aktuelle Videos
    • Unentschieden gegen Norwich
    • Nachwuchsteams im Trainingslager in Polen
    • Highlights Akademie-Testspiele
Alle Videos auf Wölfe TV