VFL Wolfsburg

„Klub passt perfekt zu mir“

06.07.2018
Josip Brekalo im Training beim Zweikampf mit Yannik Gerhardt.

Josip Brekalo spricht im Kurz-Interview über die ersten Trainingseinheiten, seine Vertragsverlängerung und Testspiele in der Vorbereitung.

Die erste Trainingswoche nach der Sommerpause ist im vollen Gange. Um beste Grundlagen für die anstehende Saison 2018/2019 zu schaffen, haben die Grün-Weißen bereits einige harte Trainingseinheiten auf dem Gelände rund um das VfL-Center absolviert. Bevor am morgigen Samstag, 7. Juli (Anstoß um 14 Uhr in der Flutmulde Gifhorn), gegen die Veltins-Auswahl das erste Testspiel der Sommer-Vorbereitung ansteht, war es nun also Zeit für ein Kurz-Interview mit Josip Brekalo, der in der kommenden Spielzeit mit der Rückennummer sieben auflaufen wird.

Die Sommerpause ist zu Ende, viele schweißtreibende Übungseinheiten stehen in der Vorbereitung auf die kommende Saison an. Wie ist es, nun wieder zurück im Training zu sein?
Josip Brekalo: Die Beine sind schon etwas schwer, weil wir schon einige Trainingseinheiten hinter uns haben. Das ist aber erst der Anfang. In den nächsten zwei Wochen werden wir weiter hart an unserer Fitness arbeiten. Wir müssen uns für die Saison sehr gut vorbereiten, da wir wissen, dass die vergangenen zwei Jahre nicht gut gelaufen sind. Nun geben wir alles dafür, dass es beim VfL wieder besser läuft.

Direkt nach der abgelaufenen Spielzeit hast du deinen Vertrag bei den Grün-Weißen bis 2023 verlängert. Was hat dich zu diesem Schritt bewogen, dich noch länger an den VfL zu binden?
Brekalo: Der Verein stellt sehr gute Möglichkeiten für mich. Als ich mich damals entschieden habe, nach Wolfsburg zu kommen, wusste ich bereits, dass der Klub perfekt zu mir passt. Weil ich immer noch ein junger Spieler bin, kann ich mich beim VfL weiter entwickeln. Für mich ist es sehr wichtig, hier einen Schritt zu machen – und den habe ich bisher noch nicht gemacht.

Morgen wird das erste Testspiel der Vorbereitung angepfiffen. Neben dem Duell gegen die Veltins-Auswahl stehen aber natürlich noch weitere Tests an. Worauf kommt es dabei für euch an?
Brekalo: Wir müssen bereits in den Testspielen zeigen, dass wir als Mannschaft zusammen arbeiten. Die Spiele helfen uns dabei, zu sehen, wie die einzelnen Spieler auf dem Platz miteinander auskommen. Außerdem kann sich mit der Zeit eine erste Elf daraus bilden. Jeder Spieler ist verantwortlich dafür, alles zu geben. Dadurch pushen wir uns als Mannschaft gegenseitig.

Menü der Unterseiten

Jetzt Trikot sichern! Josuha Guilavogui und Wout Weghorst im Heimtrikot des VfL Wolfsburg der Saison 2018/2019.

Wölfe TV

    Unentschieden gegen Norwich

    • Aktuelle Videos
    • Unentschieden gegen Norwich
    • Nachwuchsteams im Trainingslager in Polen
    • Highlights Akademie-Testspiele
Alle Videos auf Wölfe TV