VFL Wolfsburg

„Kaderzusammenstellung hat Priorität“

06.06.2018

Neuer VfL-Geschäftsführer Sport, Jörg Schmadtke, offiziell vorgestellt.

Mit dem 1. Juni konnte Jörg Schmadtke die Arbeit als neuer Geschäftsführer Sport des VfL Wolfsburg aufnehmen. Am heutigen Mittwoch wurde der 54-Jährige nun auf einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt und stellte sich gemeinsam mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Grün-Weißen, Frank Witter, den Fragen der anwesenden Medienvertreter. Offensichtlich wurde dabei, dass Schmadtke nach einer rund siebenmonatigen Pause die Aufgabe voller Tatendrang angetreten hat. Dazu passte, dass er bereits eine Neuigkeit bezüglich des Sommerfahrplans der Wölfe verkündete.

„Freue mich, hier zu sein“

„Ich freue mich sehr, hier zu sein. Ich weiß um die Bedeutung der Aufgabe, bin aber sehr erholt, da ich lange Zeit hatte, mich um andere Dinge und um mich selbst zu kümmern“, sagte der neue Sport-Geschäftsführer. Nach zwei Spielzeiten, in denen der VfL die Klasse über die Relegation hielt, betonte Schmadtke: „Die Kaderzusammenstellung hat Priorität. Wir müssen den Kader so austariert und ausbalanciert erstellen, dass wir eine vernünftige Saison 2018/2019 spielen können.“ Und Witter pflichtete ihm bei: „Bei uns gibt es einiges zu tun. Mit Jörg Schmadtke haben wir aber genau den Richtigen, der jetzt dort ansetzen wird, wo es notwendig ist.“

Die Geschäftsführung des VfL Wolfsburg Dr. Schumacher, Herr Hotze, Herr Schmadtke und Frank Witter.

„Wertesystem installieren“

Der Aufsichtsratsvorsitzende blickte dabei zudem noch einmal zurück und erklärte, dass eine große Zielsetzung für die kommende Spielzeit nicht in Betracht gezogen wird. „Niemand darf dankbarer sein, dass er noch in der Klasse ist als der VfL Wolfsburg – nach zwei Jahren, die alles andere als erfolgreich waren. Ich werde nicht den Mund vollnehmen, denn wir sind nach den zwei Jahren sicherlich die letzten, die dicke Backen machen sollten.“ Schmadtke, der ebenfalls keine großen Ankündigungen machen wollte, um ihnen dann hinterherrennen zu müssen, ergänzte des Weiteren: „Wir werden in der Mannschaft ein Wertesystem installieren, an dem sich jeder orientieren kann, sich aber auch daran zu halten hat. Arbeit, Fußball und Leidenschaft sind schon einmal drei Werte, aber auch der Umgang und die Kommunikation miteinander sowie Ehrlichkeit und Einsatzbereitschaft sind wichtig. Das werden wir vorleben, aber auch einfordern.“

Vorbereitung in Wolfsburg

In den wenigen Tagen, die seit Schmadtkes Amtsantritt vergangen sind, schob der neue Geschäftsführer Sport unterdessen bereits das Thema Trainingslager in der Vorbereitung an. „So wie es heute ausschaut – und es ist relativ sicher, dass es auch am Ende so sein wird – werden wir in Wolfsburg bleiben. Wir haben hier die besten Arbeitsbedingungen und werden die Vorbereitung daher in Wolfsburg absolvieren. Es kann aber sein, dass wir die Stadt für Testspiele das ein oder andere Mal verlassen werden.“

Wölfe TV: Die Pressekonferenz ansehen

Wölfe TV: Frank Witter und Jörg Schmadtke

Menü der Unterseiten

Wölfe TV

    Trainingsauftakt U23

    • Aktuelle Videos
    • Trainingsauftakt U23
    • Interview mit Pavao Pervan
    • Herzlich Willkommen, Pavao Pervan
Alle Videos auf Wölfe TV