VFL Wolfsburg

Junioren-Bundesliga

09.08.2018

Saisonstart für U19 und U17.

Den U19- sowie U17-Jungwölfen steht der Start in die neue Bundesligasaison 2018/2019 bevor. Die A-Junioren empfangen am Freitag, 10. August (Anstoß um 13 Uhr), Hertha BSC im AOK Stadion, die U17 tritt am Samstag, 11. August (Anstoß um 11 Uhr) auswärts beim FC Energie Cottbus an.

Begegnung mit dem Deutschen A-Junioren-Meister

Die U19-Wölfe bekommen es zu Saisonbeginn gleich mit dem Deutschen A-Juniorenmeister der vergangenen Saison zu tun. Wie schon im letzten Jahr heißt der Gegner im Auftaktspiel Hertha BSC. Damals unterlag der VfL mit 0:3, das soll diesmal anders sein. „Gleich gegen den Deutschen Meister zu spielen, ist schon eine Herausforderung, auch wenn die Berliner eine zum Teil neuformierte Mannschaft haben. Aber das ist ja auch bei uns der Fall. Dennoch habe ich ein gutes Gefühl, auch weil wir personell fast aus dem Vollen schöpfen können“, so VfL-Trainer Thomas Reis.

Letzte Saison habe man bei den A-Junioren des VfL Wolfsburg oft das Problem gehabt, dass man schwer in die Partien hineingekommen sei. Reis: „Die Anfangsphasen der Spiele haben wir oft verschlafen und konnten dann erst meist im Laufe der Partien unsere konditionellen und spielerischen Vorteile zum Tragen bringen. Das wollen wir dieses Jahr besser machen, auch wenn wir über ein sehr junges Team verfügen, da müssen wir auch die Entwicklung des Einzelnen und als Mannschaft abwarten.“ Positiv stimmt den Coach die zurückliegende Vorbereitungsphase. Da habe eine echte Entwicklung stattgefunden und Spiele, auch gegen andere A-Junioren-Bundesligisten, konnten siegreich gestaltet werden.

Personell steht beim VfL Mittelfeldmann Leon Sommer noch nicht zur Verfügung, er befindet sich im Aufbautraining. Jesaja Herrmann weilt zudem bei der U23.

U19 live im Internet

Die Partie der U19 am Freitag können Interessierte live im Internet verfolgen. Drei Möglichkeiten stehen dabei zur Verfügung: DFB-TV, Facebook sowie Youtube.

U17 bei Energie Cottbus zu Gast

Die U17 geht zum Auftakt auf Reisen und spielt am Samstag, 11. August, beim FC Energie Cottbus. Keine leichte Aufgabe für das Team von VfL-Trainer Steffen Brauer, der aber sehr zuversichtlich ist: „Es sind alle Mann an Bord, wir freuen uns sehr, dass es endlich losgeht. Die Spiele in Cottbus sind erfahrungsgemäß immer eng und umkämpft, uns erwartet eine schwere Aufgabe. Dennoch hoffen wir auf einen guten Start in die englische Woche.“

Nach dem Auftakt beim FC Energie Cottbus steht kommende Woche die Heimpartie am Mittwoch, 15. August, gegen RB Leipzig an (Anstoß um 18 Uhr, Porschestadion). Auch dem Aufeinandertreffen mit dem letztjährigen Staffelmeister aus der Messestadt fiebern die U17-Jungwölfe entgegen – dieses Spiel wird ein echter Gradmesser gleich in der Startphase der neuen Saison in der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost. Letztes Jahr entschied RB Leipzig beide Partien gegen die Wolfsburger mit 2:1 für sich. Die Begegnungen mit den FC Energie Cottbus endeten in der vergangenen Saison mit einem 2:1-Heimsieg in Wolfsburg und im Rückspiel mit einem 0:0 in der Lausitz.

Menü der Unterseiten

Wölfe TV

    „Es macht jeden Tag Spaß“

    • Aktuelle Videos
    • „Es macht jeden Tag Spaß“
    • Tag 2 in Walchsee
    • „Gegner hat es uns schwer gemacht“
Alle Videos auf Wölfe TV