VFL Wolfsburg

U19 zieht in die nächste Runde ein

25.08.2016
Das Team der U19 des VfL Wolfsburg jubelt nach einem erzielten Treffer.

VfL Wolfsburg schlägt Freie Turner Braunschweig im Conti-Pokal mit 4:1.

Die U19 hat im Conti-Pokal die nächste Runde erreicht. Am Mittwochabend schlug die Elf von Trainer Thomas Reis den Niedersachsenligisten Freie Turner Braunschweig mit 4:1 (3:0). Die VfL-Treffer in Braunschweig markierten David Nieland (2), Murat Saglam und Orrin McKinze Gaines II. Die Wölfe erledigten diese Auswärtsaufgabe mit der nötigen Konzentration, mit Siegeswillen und sind verdient weitergekommen.

Doppelpack von Nieland

Der VfL Wolfsburg wurde bei den Freien Turnern seiner Favoritenrolle gerecht. Bereits nach 13 Minuten traf David Nieland zur Führung, die Vorlage kam von Alper Kara. Dann war zweimal Gian-Luca Itter der Vorlagengeber. Einmal vollendete Murat Saglam (20.) und zum anderen David Nieland mit seinem zweiten Treffer in der 45. Spielminute. Braunschweig konnte zwei Minuten nach dem Wechsel durch Felix Karger verkürzen. Den alten Abstand stellte schließlich Orrin McKinze Gaines II her, als er in der 75. Minute eine Ecke von Adrian Goransch in die Maschen köpfte. Beim 4:1-Erfolg der Gäste aus Wolfsburg blieb es.

„Tolles Spiel gezeigt“

VfL-Coach Thomas Reis: Es war fast über die gesamte Spieldauer eine souveräne Leistung unserer Mannschaft. Das einzige Manko war, dass wir erneut zu wenig aus unseren vielen Torchancen gemacht haben. Meine Spieler haben den engen Kunstrasenplatz sehr gut angenommen und ein tolles Spiel gezeigt, auch auf engem Raum. Ich war bis auf die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte sehr zufrieden. Da haben wir einen unnötigen Fehler gemacht, der zum Gegentreffer führte. Anschließend haben wir uns wieder gefangen. Insgesamt sind wir absolut verdient eine Runde weitergekommen und können im Großen und Ganzen zufrieden sein.

VfL Wolfsburg U19:
Tasche – Davide Itter (46. Radowski), Heuer, Jaeckel, Gian-Luca Itter (46. Goransch) – McKinzeGaines II, El-Haibi, May (17. Möker), Kara – Nieland (63. Yari Otto), Saglam.

Tore:
1:0 Nieland (13.), 2:0 Saglam (20.), 3:0 Nieland (45.), 3:1 Karger (47.), 4:1 McKinze Gaines II (75.)

Menü der Unterseiten

Wölfe TV

    „Spiel in Offensive verloren“

    • Aktuelle Videos
    • „Spiel in Offensive verloren“
    • „Brutal bestraft“
    • Gegen Trend stemmen
Alle Videos auf Wölfe TV