VFL Wolfsburg

Gomez neuer Kapitän

11.08.2017

Verhaegh ist erster, Camacho zweiter Stellvertreter.

VfL-Cheftrainer Andries Jonker hat sich rechtzeitig vor dem Pflichtspielstart festgelegt: Mario Gomez ist der neue Kapitän des VfL Wolfsburg. Der deutsche Nationalspieler, der die Kapitänsbinde in der abgelaufenen Saison bereits aushilfsweise trug, ist damit der direkte Nachfolger von Diego Benaglio. Der direkte Stellvertreter ist Paul Verhaegh, zudem bekleidet Ignacio Camacho die Position als dritter Spielführer. Der Mannschaftsrat wird erst nach Schließung des Transferfensters im September beschlossen.

„Der Kapitän muss Antreiber Nummer eins und Aushängeschild des Vereins sein. Ich denke, Mario ist in der Lage, diese beiden Aufgaben sehr gut auszufüllen“, sagte Jonker auf der Pressekonferenz vor der 1. Runde des DFB-Pokals beim FC Eintracht Norderstedt am Sonntag, 13. August (Anstoß um 15.30 Uhr). „Es hat mir keine Mühe und keine Minute gekostet, um Mario zu überzeugen.“

Der VfL-Chefcoach begründete außerdem, weshalb er sich für Verhaegh und Camacho als erster und zweiter stellvertretender Spielführer entschied. „Paul spricht super Deutsch, was in der aktuellen Phase sehr hilft. Er war viele Jahre Kapitän bei Vitesse Arnheim und dann auch beim FC Augsburg. Viele Trainer haben auf ihn gesetzt. Auch er ist in der Lage, Antreiber und Aushängeschild des Vereins zu sein“, betonte Jonker und setzte fort: „Ignacio braucht noch Zeit, um gutes Deutsch zu lernen. Er war aber auch langjähriger Kapitän bei Malaga. Insgesamt ist es eine gute Entscheidung, die wir getroffen haben, diese drei Kapitäne zu wählen.“

Menü der Unterseiten

Das neue VfL-Heimtrikot 2017/2018 | Jetzt online bestellen. | Arbeit, Fußball, Leidenschaft.

Wölfe TV

    10 Jahre VfL

    • Aktuelle Videos
    • 10 Jahre VfL
    • Neuzugang für die Defensive
    • Highlights | SKN St. Pölten - VfL Wolfsburg
Alle Videos auf Wölfe TV