VFL Wolfsburg

Feinarbeit in Polen

10.07.2018
Die U23 ist im Trainingslager angekommen und tritt zur ersten Laufeinheit an.

Die U23 der Wölfe startet in ihr zwölftägiges Trainingslager im polnischen Opalenica.

Wie bereits in den vergangenen Jahren absolviert das Regionalliga-Team des VfL einen wichtigen Teil seiner Sommervorbereitung in Opalenica (Polen). Vom heutigen Dienstag bis zum 21. Juli lautet das Motto für das Team von Cheftrainer Rüdiger Ziehl: Ackern und schwitzen, vor allem aber taktischer Feinschliff!

Ein Trio fehlt

Im Reisetross der U23, der am Nachmittag das Trainingsquartier erreichte und bereits eine erste Einheit auf dem Platz absolviert hat, fehlen mit dem Jeddeloher Neuzugang Anton Stach (Knieverletzung) und dem Duo Omar Marmoush und Luca Horn (beide Schambeinprobleme) einige Akteure. Torhüter Niklas Klinger laboriert noch an einer Verletzung aus der vergangenen Saison, wird sein Aufbautraining jedoch in Polen fortsetzen. Dafür ist mit Igor Markovic ein zusätzlicher Probespieler mitgereist, der die Vakanz im Tor ausfüllen soll. Ansonsten kann Ziehl auf seinen gesamten Kader zurückgreifen, auch weitere personelle Änderungen beim letztjährigen Tabellendritten der Regionalliga Nord/Nordost sind nicht mehr angedacht. „Der Kader steht soweit“, bestätigt der sportliche Leiter der VfL-Fußball.Akademie Pablo Thiam. „Wir sind gut aufgestellt und für die neue Saison gerüstet.“

U23-Torwart Niklas Klinger bei einer Übung im Trainingslager.

Lok Moskau erster von drei internationalen Testspielgegnern

Neben drei geplanten Testspielen gegen internationale Gegner - der erste bereits am morgigen Mittwoch gegen den Nachwuchs von Lokomotive Moskau (Anpfiff 17 Uhr) – wartet  vor allem viel taktische Trainingsarbeit auf die Jungwölfe, nachdem seit Start der Vorbereitung bereits intensiv an der Fitness und Physis gearbeitet worden war. „Für uns ist das der letzte Feinschliff“, erklärt Thiam. „Das Team soll sich hier weiter finden.“ So seien „viele Übungen mit dem Ball“ geplant, bevor es am 28. Juli ernst wird. Dann steht bei der Reserve von Werder Bremen der erste Spieltag der neuen Regionalliga-Saison an.

Junioren-Teams folgen

In den kommenden Tagen werden – auch das ein übernommenes Erfolgsmodell aus der Vergangenheit – die U19 und U17 der Grün-Weißen zur U23 ins polnische Trainingslager stoßen. Dadurch kann der VfL-Nachwuchs altersübergreifend gemeinsame Trainingseinheiten absolvieren und viele Synergieeffekte nutzen. „Die Bedingungen hier sind einfach super“, weiß Ziehl bereits aus den letzten Jahren zu berichten. Opalenica mit seinem Hotel Remes biete eine perfekt auf Fußball-Teams abgestimmte Infrastruktur, kurze Wege und beste Platzbedingungen – auch für drei parallel arbeitende Mannschaften.

Menü der Unterseiten

Jetzt Trikot sichern! Josuha Guilavogui und Wout Weghorst im Heimtrikot des VfL Wolfsburg der Saison 2018/2019.

Wölfe TV

    Unentschieden gegen Norwich

    • Aktuelle Videos
    • Unentschieden gegen Norwich
    • Nachwuchsteams im Trainingslager in Polen
    • Highlights Akademie-Testspiele
Alle Videos auf Wölfe TV