VFL Wolfsburg

„Etappensieg“

17.05.2018
Bruno Labbadia, Pressesprecherin Barbara-Ertel Leicht und Markus Anfang während der Pressekonferenz nach dem ersten Relegationsspiel VfL Wolfsburg gegen Holstein Kiel.

Die Stimmen der Trainer zum Relegations-Hinspiel des VfL gegen Holstein Kiel.

Für das Relegations-Rückspiel am kommenden Pfingstmontag, 21. Mai (Anstoß um 20.30 Uhr), in Kiel hat sich der VfL Wolfsburg Dank des 3:1-Heimspielerfolgs gegen Holstein Kiel eine gute Ausgangslage geschaffen. Dabei haben die Wölfe über weite Teile der Partie alles im Griff gehabt, offensiv ansehnliche Spielzüge gezeigt und sich auch im Abschluss effektiv präsentiert. Doch besonders in der Schlussphase konnte Holstein Kiel noch einmal eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass sie vor allem im Angriff über enorme Fähigkeiten verfügen. Nicht zuletzt deshalb ist auch VfL-Cheftrainer Bruno Labbadia klar, dass der Erfolg im heimischen Rund eben nur die halbe Miete auf dem Weg zum erfolgreichen Klassenerhalt ist.

Bruno Labbadia: Es war ein extrem intensives Spiel von beiden Mannschaften – das hatte ich so auch erwartet. Wir haben es über weite Strecken der Partie sehr gut gemacht. Dann war der Ausgleich ein kurzer Schock, aber meine Mannschaft hat das gut weggesteckt. Sowohl gegen den Ball als auch mit dem Ball war das eine vernünftige Leistung. Die letzten 20 Minuten waren wir allerdings zu nachlässig. Der Sieg ist wichtig für uns und es ist toll, dass wir erneut, wie auch schon gegen Köln, mehrere Tore erzielt haben. Ich gehe allerdings davon aus, dass es auch am Montag nochmal ähnlich schwer wird. Wir wissen, was auf uns zukommt, dass wir noch nichts erreicht haben außer einem Etappensieg.

Markus Anfang: Es hat etwas gedauert, ehe wir uns an das Spiel gewöhnt haben, aber das ist klar bei der Qualität von Wolfsburg. Nach dem Anpassungsprozess haben wir ein wirklich schönes Tor erzielt und ich dachte, wir wären drin. Doch dann hat man wieder die individuellen Fähigkeiten beim VfL gesehen. Nach dem 3:1 haben wir dann eine richtig gute Partie gezeigt und 20 bis 30 Minuten nur auf ein Tor gespielt. Ich denke, da wäre ein Ausgleich verdient gewesen. Schade, dass uns dies nicht gelungen ist.

Alle Infos zum Spiel auf einem Blick.
Der Spielbericht.
Die Pressekonferenz nach dem Spiel.
Die Stimmen nach dem Spiel.

Menü der Unterseiten

Wölfe TV

    Trainingsauftakt U23

    • Aktuelle Videos
    • Trainingsauftakt U23
    • Interview mit Pavao Pervan
    • Herzlich Willkommen, Pavao Pervan
Alle Videos auf Wölfe TV