VFL Wolfsburg

Arbeiten fürs Comeback

06.03.2018
Jakub Blaszczykowski lächelt bei der Trainingseinheit.

Jakub Blaszczykowski nach Verletzung zurück auf dem Platz.

Erfreuliche Tendenz: Die Verletztenliste bei den Grün-Weißen nimmt allmählich wieder ab. Jakub Blaszczykowski trainierte am heutigen Dienstag nach seiner langwierigen Rückenverletzung bereits teilweise wieder mit der Mannschaft. Seit Mitte November vergangenen Jahres hatte „Kuba“ unter wiederkehrenden Rückenbeschwerden gelitten und sich mit fleißigem Aufbautraining nun endlich zurück auf den Platz gekämpft, wo er jetzt langsam zu seiner alten Fitness zurückfinden möchte. Bereits einen Schritt weiter sind zwei weitere Rekonvaleszenten: Ignacio Camacho, der Ende Oktober am linken Sprunggelenk operiert werden musste, und Felix Uduokhai, der seit Ende Januar mit einer Kniereizung ausfiel, nahmen beide an der kompletten Trainingseinheit am Vormittag teil. „Es fühlt sich richtig gut an, wieder auf dem Platz zu stehen“, freute sich Uduokhai nach dem Training, bei dem auf dem Kleinfeld vor allem schneller Spielaufbau und Torabschluss geübt wurden. Bei der Trainingseinheit am Nachmittag nahmen die drei Rückkehrer dosiert dann nur am Torschusstraining teil.

Guilavogui, Itter und Osimhen trainieren individuell

Yunus Malli musste die erste Übungseinheit nach leichten muskulären Problemen in der Wade abbrechen – eine reine Vorsichtsmaßnahme. Nicht im Mannschaftstraining dabei waren Gian-Luca Itter und Victor Osimhen, die aufgrund muskulärer Probleme weiterhin individuell trainierten. Genauso wie Josuha Guilavogui, der an den Folgen eines Pferdekusses laboriert. Daneben fehlten natürlich die Langzeitverletzten John Anthony Brooks, Yannick Gerhardt und Marcel Tisserand.

Menü der Unterseiten

Wölfe TV

    Schöne Tore von Marcel Schäfer

    • Aktuelle Videos
    • Schöne Tore von Marcel Schäfer
    • Top 5 Tore
    • Trainingsauftakt U23
Alle Videos auf Wölfe TV