Umwelt

Globale Erwärmung und Bananenflanke, CO2-Emmission und Abseitsfalle oder regenerative Energien und Lattenkreuz. Diese Begriffe passen nicht zusammen oder? Falsch! Umwelt und Fußball, das sind längst keine Themen mehr die aneinander vorbeikommen. Als Verein der 1. Fußball-Bundesliga hat der VfL Wolfsburg eine Vorbildfunktion inne und genau diese nutzt er um die Menschen für den Umweltschutz zu sensibilisieren. Deshalb hat der Verein den Bereich Umwelt als eines seiner Kernthemen definiert und setzt sein Engagement besonders hierfür ein.

CO2-Fußabdruck

Der VfL Wolfsburg ist Grün aus Überzeugung. Deswegen arbeitet der VfL seit vielen Jahren daran, durch ressourcen- und umweltschonende Maßnahmen den VfL Stück für Stück noch grüner zu machen. Alle zwei Jahre berechnet der VfL seinen CO2-Fußabdruck, den sogenannten Corporate Footprint. Der CO2-Fußabdruck stellt dar, auf welchen Gebieten wir Potenzial haben, durch Maßnahmen unsere CO2e-Emissionen zu senken. Allein mit Ökostrom konnte der VfL ca. 24 % der CO2e-Emissionen innerhalb eines Jahr reduzieren. Das sind ca. 1020 t CO2e pro Saisonjahr und entspricht ungefähr einer Menge von allen 16 Aufwärtsfahrten aller Mannschaften hin und zurück.

100 % Ökostrom

Das Umweltmanagement des VfL ist vielfältig, der Verein hat auf Recyclingpapier umgestellt, schenkt bei den Spielen in Mehrweg- statt Plastikbechern aus und nutzt im Stadion Bewegungsmelder statt Dauerbeleuchtung. Beim Versand von Fanartikeln zahlt der Verein Emissionsausgleich, und die Rasenflächen auf den Trainingsplätzen werden wasserschonend mit Grauwasser aus dem Mittellandkanal gesprengt. Alles getreu nach dem Umweltmotto des VfL – Grün aus Überzeugung.

Aber auch die großen Veränderungen scheut der VfL Wolfsburg nicht: Seit Juni 2011 bezieht das gesamte Stadion, die Geschäftsstelle sowie das Nachwuchsleistungszentrum 100 % Ökostrom. Die Volkswagen Arena ist zudem ein zertifiziertes „Ökoprofit Stadion“. Ökoprofit steht für Ökologisches Projekt für integrierte Umwelt-Technik und umfasst einen Managementansatz, der die Betriebskosten senkt und dabei gleichzeitig den Verbrauch natürlicher Ressourcen reduziert. Zur Senkung des Stromverbrauchs stellte der VfL Im Januar 2017 zudem als erster Bundesligaklub beim Flutlicht auf energiesparende LED-Technik um.

Team-Projekt: Umweltschutz

Wie im Fußball, so zählt auch im Umweltschutz – im Team ist man stärker. Daher arbeitet der VfL mit umweltbewussten Partnern zusammen, um gemeinsam die gesteckten Ziele zu erreichen. Mit seiner Mitgliedschaft im Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V. verpflichte sich der Verein dazu, dass auch die Lieferanten des VfL Umweltstandards unterliegen. Zudem wirkt der VfL Wolfsburg seit vielen Jahren mit dem Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) in diversen Projekten zusammen

Soziales

„Gemeinsam bewegen“

memo AG ist offizieller Umweltpartner des VfL.

Vanessa Bernauer beim Umwelttag mit einigen Kids.
Soziales

Auf der Suche nach Wolfsspuren

Umwelttag „LSW und VfL machen Schule“ für die Grundschule Sprakensehl.

Außenansicht der Volkswagen Arena mit dem beleuchteten Dachring.
Arena

Geburtstagslicht für die Arena

LED-Dachring wird zum letzten Heimspiel gegen Leipzig in Stadionshow eingebunden.

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren