Wolfsburger Schule für Vielfalt

Für Vielfalt – gegen Diskriminierung! Wolfsburger Schulen engagieren sich gemeinsam mit dem Fanprojekt Wolfsburg, dem VfL Wolfsburg sowie weiteren Bildungspartnerinnen und Bildungspartnern für Werte der Vielfalt, stellen sich gegen Ausgrenzung und jede Form von Diskriminierung. Das Projekt richtet sich an alle weiterführenden Wolfsburger Schulen ab Klassestufe neun. Gemeinschaftlich wird ein wirksames Zeichen für Vielfalt und Menschlichkeit, gegen Diskriminierung und Ausgrenzung gesetzt. Im ersten Schulhalbjahr durchlaufen ausgewählte Klassen verschiedene Themenworkshops, u.a. aus den Bereichen Diskriminierung, Rassismus und Zivilcourage. Im zweiten Schulhalbjahr planen und setzen die Projektschulen ein eigens geplantes Projekt an der Schule oder im unmittelbaren Lebensraum zum Thema „Vielfalt“ um.  Nach erfolgreicher Durchführen wird jede Schule mit dem Siegel „Wolfsburger Schule für Vielfalt“ ausgezeichnet.

Und so gehts:

Im nachhaltigen Bildungsprojekt setzen sich Schülerinnen und Schüler über ein Schuljahr hinweg intensiv mit dem Kernthema „Vielfalt“ auseinander. Im ersten Schulhalbjahr nehmen Klassen - dieselbe oder verschiedene - an mindestens drei Workshops aus folgenden Themenbereichen teil: Sexismus und LSBTI*, Zivilcourage, Diskriminierung, Perspektivwechsel/ Inklusion sowie Hate Speech. Workshopbesuche werden zusammen mit den teilnehmenden Schulen koordiniert und geplant. Die Workshops finden in der Regelschulzeit im Grün-Weißen-Klassenzimmer statt, werden auf die jeweiligen Schulbedürfnisse angepasst.

Workshops 2020/21

Aktuelle Projektschulen

 

Förderinnen und Förderer

 

Projektträgerinnen und Projektträger

 

Funktionen

Teilen

Ansprechpartner

Björn Ferneschild
Tel.: 05361 / 89 03 653
E-Mail schreiben

Hol dir den Flyer mit allen Infos zum Thema Wolfsburger Schule für Vielfalt!

Jetzt Flyer downloaden

Jetzt Türschild downloaden