Neu bei den Wölfinnen

LED-Bandenwerbung nun auch im AOK Stadion.

Nachdem in der UEFA Women’s Champions League und beim DFB-Pokal-Halbfinale gegen Bayern München bereits zweimal in dieser Saison im AOK Stadion eine LED-Bande zum Einsatz kam, bot der VfL Wolfsburg seinen Partnern diese Möglichkeit beim Topspiel zwischen dem Double-Gewinner und dem FC Bayern München am 20. Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga erneut. 

Mit der fortlaufenden Entwicklung des Sponsoring-Portfolios wird den grün-weißen Partnern so eine weitere Möglichkeit geboten, mediale Aufmerksamkeit für ihre Marken zu generieren. Die Reichweitengewinnung für die eigene Unternehmung und die Unterstützung unserer Wölfinnen gehen hierbei Hand in Hand. Nach zuletzt stetiger Weiterentwicklung der Sponsoringprodukte wird es mit der temporären Bereitstellung einer LED-Bande im AOK Stadion weiteren mittelständischen Unternehmen möglich, den Einstieg in die LED-Bandenwerbung zu realisieren. Die bauliche Situation im AOK Stadion sowie die flache Kameraposition auf dem Balkon in der Nähe des VIP-Bereiches ermöglichen eine hochwertige und hochfrequente werbliche Darstellung der neu eingebundenen sowie auf den statischen Flächen bereits vertretenen Partner. Die LED-Bande fügt sich nahtlos in das werbliche Konzept des AOK Stadions ein.

Hierdurch wird neben einem optisch ansprechenden Bandenbild für den VfL Wolfsburg und seine Partner ein beidseitiger Mehrwert generiert.

Der VfL Wolfsburg freut sich, seinen Partnern und interessierten Unternehmen die Möglichkeit auch in der kommenden Saison anzubieten. Interessenten können Anfragen per E-Mail an vertrieb@vfl-wolfsburg.de richten.

Funktionen

Teilen