Von Wölfen und Bullen

Ein echter Härtetest wartet am kommenden Samstag, 24. November, auf das Team von VfL-Cheftrainer Bruno Labbadia, denn mit RB Leipzig (Anstoß um 15.30 Uhr) kommt nicht nur der Tabellendritte in die Volkswagen Arena. Die Roten Bullen sind seit zehn Bundesliga-Spielen ohne Niederlagen und seit fünf ohne einen einzigen Gegentreffer. Dennoch gibt es eine Statistik, die für den VfL spricht: RB-Coach Ralf Rangnick gewann nur seine erste Bundesliga-Partie in Wolfsburg. Es folgten acht sieglose Besuche (drei Unentschieden und fünf Niederlagen). Am Samstag kommt es zum fünften Aufeinandertreffen in der Bundesliga (ein Sieg Wolfsburg, zwei Siege Leipzig, ein Remis), ehe beide Seiten am 6. Februar im Achtelfinale des DFB-Pokals zum dritten Mal im Cup aufeinandertreffen (jeweils ein Sieg).

Funktionen

Teilen