VFL Wolfsburg

Scouting - Hinweise zum Datenschutz

Die VfL Wolfsburg-Fußball GmbH (VfL Wolfsburg) sichtet deutschlandweit und international Spiele zur Prüfung von möglichen Transferoptionen für alle relevanten Mannschaften des Clubs. Dies betrifft sowohl die Nachwuchsmannschaften unserer VfL-Fußball.Akademie als auch den Lizenzbereich. Um die sportliche Entwicklung von potenziellen Neuzugängen zu verfolgen, werden systemgestützt Informationen über den Spieler erfasst.

Herkunft der Daten

Der VfL Wolfsburg verarbeitet personenbezogene Daten, die er aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Presse, Fachmedien, Internet-Plattformen) oder anderen Quellen (z.B. Scouting-Datenbanken) zulässigerweise gewonnen hat und verarbeiten darf. Weiterhin werden die subjektiven Einschätzungen zum Leistungsvermögen des Spielers auf Basis der Spielbeobachtungen erfasst

Verarbeitete personenbezogene Daten des Spielers sind insbesondere:

  • Name, Vorname
  • Geburtsdatum, Alter
  • Geburtsort
  • Nationalität
  • Größe
  • Starker Fuß
  • Spielposition
  • Vereinshistorie
  • Vertragsbeginn/-ende (insbesondere auf Basis öffentlich verfügbarer Informationen)
  • Sportliche Statistiken (Liga-Einsätze, Tore etc.)
  • Länderspiel-Karriere
  • Subjektive Beurteilung der physischen (z.B. Statur, körperliche Voraussetzungen), charakterlichen und sportlichen Eigenschaften und Fähigkeiten (technische/taktische Eigenschaften), damit kann auch verbunden sein die Herkunft des Spielers.
  • Einschätzungen zur Gesundheit bzw. Verletzungsanfälligkeit erfassen wir grundsätzlich nur, sofern diese öffentlich bekannt sind oder evident sind aufgrund des Auftretens und der Leistung am Tag der Betrachtung.

Rechtsgrundlage

Art. 6 Abs. 1 lit. f) Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO):    
Berechtigtes Interesse: Aufrechterhaltung der Wettbewerbsfähigkeit des VfL Wolfsburg, Gewinnung von leistungsfähigen Spielern.

Speicherdauer

Die o.g. Daten werden solange gespeichert, bis üblicherweise nicht mehr mit einem Wechsel zum VfL Wolfsburg gerechnet wird. Dies ist üblicherweise zum Karriereende des Spielers der Fall.

Rechte des Spielers

Die nachfolgenden Rechte kann der Spieler gegenüber dem VfL Wolfsburg jederzeit unentgeltlich geltend machen:

Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO i.V.m. §§ 29, 34 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG): Der Spieler hat das Recht, vom VfL Wolfsburg Auskunft über die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu erhalten.

Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO: Der Spieler hat das Recht, vom VfL Wolfsburg die Berichtigung ihn betreffender unrichtiger bzw. unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO i.V.m. § 35 BDSG: Der Spieler hat das Recht, bei Vorliegen der in Art. 17 DSGVO genannten Voraussetzungen die Löschung seiner Daten zu verlangen. Danach kann er beispielsweise die Löschung seiner Daten verlangen, soweit diese für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig sind. Außerdem kann er Löschung verlangen, wenn der VfL Wolfsburg seine Daten auf der Grundlage seiner Einwilligung verarbeitet und der Spieler diese Einwilligung widerruft.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO i.V.m. § 35 BDSG: Der Spieler hat das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung seiner Daten zu verlangen, wenn die Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO vorliegen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn der Spieler die Richtigkeit seiner Daten bestreitet. Für die Dauer der Überprüfung der Richtigkeit der Daten kann er dann die Einschränkung der Verarbeitung verlangen.

Widerspruchsrecht: Sofern die Verarbeitung auf einem überwiegenden Interesse oder die Daten zum Zwecke der Direktwerbung genutzt werden, hat der Spieler das Recht, der Verarbeitung seiner Daten zu widersprechen. Ein Widerspruch ist zulässig, wenn die Verarbeitung entweder im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt oder aufgrund eines berechtigten Interesses dem VfL Wolfsburg oder eines Dritten erfolgt. Im Falle des Widerspruchs bitten wir den Spieler, uns seine Gründe mitzuteilen, aus denen er der Datenverarbeitung widerspricht. Daneben hat der Spieler das Recht, der Datenverarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung zu widersprechen. Das gilt auch für Profiling, soweit es mit der Direktwerbung zusammenhängt.

Widerrufsrecht: Sofern die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung beruht, hat der Spieler das Recht, die Datenverarbeitung im Rahmen einer Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit kostenlos unter datenschutz@vfl-wolfsburg.de oder über die im Impressum angegebenen Kontaktdaten zu widerrufen.   

Es ist zu beachten, dass auch im Falle eines Widerrufs eine Verarbeitung der Daten des Spielers auf einer gesetzlichen Grundlage nicht ausgeschlossen ist.

Beschwerderecht nach Art. 77 DSGVO: Der Spieler hat außerdem das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde (z. B. bei der Landesbeauftragten für den Datenschutz Niedersachsen) über die Verarbeitung seiner Daten durch den VfL Wolfsburg zu beschweren.