VFL Wolfsburg

SV Werder Bremen gegen VfL Wolfsburg

Maximilian Arnold kämpft gegen Werders Max Kruse um den Ball.

1:3-Niederlage für die Wölfe im Nordduell.

Zum Abschluss des 22. Spieltags hat der VfL Wolfsburg am Sonntagabend mit 1:3 (0:2) beim SV Werder Bremen verloren und musste damit die zweite Bundesliga-Niederlage im Jahr 2018 einstecken. Vor 38.062 Zuschauern im Weser-Stadion ging der Gastgeber durch Ludwig Augustinsson (4. Minute) früh in Führung. Fünf Minuten vor der Pause war es Florian Kainz, der das Leder im langen Eck unterbrachte und seiner Mannschaft damit zur 2:0- Halbzeitführung verhalf (40.). Der VfL agierte nach der Pause entschlossener und verkürzte durch Paul Verhaegh. Der Kapitän übernahm beim Elfmeter Verantwortung, brachte aber erst den Nachschuss zum 2:1-Anschlusstreffer unter (49.). Dann war es erneut Kainz, der mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend für die Vorentscheidung sorgte und gleichzeitig den 3:1-Endstand herstellte (72.). Ihren nächsten Einsatz haben die Wölfe am Samstag, 17. Februar (Anstoß um 15.30 Uhr), wenn Spitzenreiter FC Bayern München in der ausverkauften Volkswagen Arena gastiert.

Grafik von der 1:3-Niederlage gegen Werder Bremen, inklusive der Logos von Werder Bremen und des VfL Wolfsburg sowie dem Spielstand und den Torschützen.

 

 

Aufstellungen

Trainer
Florian Kohfeldt

Pavlenka - Gebre Selassie, Veljkovic, Moisander, Augustinsson - Bargfrede (57. Delaney) - Jóhannsson (65. Gondorf), Eggestein, Junuzovic (89. Bauer), Kainz - Kruse

Logo VfL Wolfsburg.


Trainer
Martin Schmidt

Casteels - Verhaegh, Knoche, Bruma, William - Guilavogui (69. Origi), Arnold - Brekalo (69. Steffen), Malli, Mehmedi (78. Dimata) - Osimhen

Spielstatistik

Aktion

Werder Bremen

VfL Wolfsburg

Tore

3

1

Torschüsse

12

13

Ballbesitz

42%

58%

Zweikämpfe gewonnen

49%

51%

Ecken

6

8

Abseits

-

2

Fouls

17

16

Gelbe Karten

1

5

Rote Karten

-

-

Gelb-Rote Karten

-

-

Zuschauer: 38.062 | Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Nürnberg)

Impressionen 22. Spieltag

Porträtaufnahme von Martin Schmidt im Weser-Stadion.
11.02.2018

„Niederlage schmerzt“

Die Stimmen der Trainer zum 1:3 bei Werder Bremen.[weiterlesen]

Maximilian Arnold kämpft gegen Werders Max Kruse um den Ball.
11.02.2018

Keine Punkte in Bremen

1:3-Niederlage für die Wölfe im Nordduell.[weiterlesen]

09.02.2018

„Hinter die Kette kommen“

Wölfe wollen am Sonntag bei Werder Bremen effizienter auftreten.[weiterlesen]

Menü der Unterseiten

Graphik zum E-Sport-Engagement des VfL mit dem Logo.