VFL Wolfsburg

Torgala im letzten Heimspiel 2017

11.12.2017

U23-Wölfinnen bezwingen Delmenhorst deutlich mit 9:0.

Im letzten Heimspiel des Jahres feierte die U23 des VfL Wolfsburg durch ein 9:0 (6:0) gegen den TV Jahn Delmenhorst ein ordentliches Schützenfest. Die Jungwölfinnen ließen über die 90 Minuten keine Zweifel aufkommen und dominierten die Partie von Beginn an. Durch den Erfolg rückt das Team auf den dritten Platz der 2. Frauen-Bundesliga Nord vor. Das erste Tor der Partie fiel in der 19. Minute durch Anna-Lena Stolze. Anschließend spielten sich die Grün-Weißen in einen Rausch. Stolze (27. Minute, 42.), zweimal Franziska Fiebig (36., 45.+4) und Jasmin Sehan trafen zum 6:0-Pausenstand am Elsterweg.

„Haben sich belohnt“

Auch in der zweiten Halbzeit erspielte sich die U23 immer wieder nach vorne und ließ noch drei weitere Tore folgen. Sehan erzielte ihren zweiten Treffer (70.), dazu bewiesen Kapitänin Michaela Brandenburg (65.) und Erreleta Memeti (77.) ihren Torinstinkt und besorgten den 9:0-Endstand. „Wir haben von Anfang an keine Zweifel aufkommen lassen und die Mädels haben sich mit Toren belohnt. Ab Montag stehen die Uhren aber wieder auf null, denn am Wochenende findet das letzte Spiel des Jahres statt,“ betonte U23-Trainer Saban Uzun.

Menü der Unterseiten