VFL Wolfsburg

EM-Titel für Oranje

25.06.2016
Gruppenfoto vom Filmabend im Hallenbad "11mm goes Wob".

Niederländischer Kurzfilm gewinnt bei „11mm goes WOB“.

Der EM-Sieger 2016 heißt Holland. Moment, niemand sollte jetzt schallend zu lachen anfangen oder den Schreiber dieser Zeilen für leicht verwirrt halten, denn natürlich geht es nicht um die Euro in Frankreich, für die sich unsere Nachbarn leider nicht qualifiziert haben. Vielmehr geht es um den Titel bei der „1. Europameisterschaft des Fußball-Kurzfilms“, der am Freitagabend im Kulturzentrum Hallenbad in Wolfsburg vergeben wurde. Die unter anderem mit VfL-Keeper Max Grün, dem Sportlichen Leiter der U23 Pablo Thiam und Ex-VfL-Spielerin Conny Pohlers prominent besetzte Jury kürte nach einem äußerst knappen Voting den niederländischen Beitrag „I Love Hooligans“, der sich gegen sieben Mitbewerber durchsetzen konnte und damit den Hallenbad-Oscar „Goldener Sprungturm“ gewann.

Ungewöhnlicher Siegerfilm

Welt- und Europameisterin Conny Pohlers hatte vor Beginn des von Volkswagen als „Partner des Fußballs“ initiierten Festivals „11mm goes WOB“ ihre Hoffnung zum Ausdruck gebracht, durch die Filme „überrascht und gut unterhalten“ zu werden. Und die von den Machern des renommierten internationalen Fußballfilm-Festivals „11mm“ akribisch ausgesuchten Beiträge enttäuschten nicht und sorgten im vollbesetzten Kinosaal des Hallenbads für eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Witzig, künstlerisch ambitioniert, zum Nachdenken anregend, spannend, ironisch und packend – für jeden Geschmack war an diesem Abend etwas dabei. Exemplarisch für die ganz unterschiedliche Herangehensweise an die Thematik Fußball steht denn auch der Siegerbeitrag „I Love Hooligans“ des niederländischen Regisseurs Jan-Dirk Bouw. Die animierte Dokumentation entführt in die Welt eines homosexuellen Hooligans, der leidenschaftlicher und gewaltbereiter Anhänger seines Vereins ist, seine sexuelle Orientierung aus Selbstschutz verheimlichen muss und ein Doppelleben führt. Denn wenn er nach Hause kommt, ist er allein und hat eigentlich nur den einen Traum, jemanden an seiner Seite zu haben, oder wie er es formuliert: „In den Armen meines Geliebten zu sterben.“

„Viele Überraschungen dabei“

Für Pablo Thiam und Max Grün war es ein willkommener Ausflug in ungewohntes Terrain, wobei der Sportliche Leiter der U23 schon einmal als Juror beim Hauptfestival „11mm“ in Berlin dabei war. „Es hat auf jeden Fall viel Spaß gemacht. Ich bin leidenschaftlicher Kinogänger und fand die Art und Weise, wie die Filme sich dem Thema Fußball genährt haben, sehr spannend und interessant. Es waren viele Überraschungen dabei und jeder Film war anders und hatte seine eigene Note“, sagte Pablo Thiam. Und auch für Max Grün hat sich die Teilnahme gelohnt: „Es war ein kurzweiliger Abend mit vielen tollen Filmen, die alle gut unterhalten haben. Das war mal etwas ganz anderes für mich und hat Riesenspaß gemacht. Jeder der Filme hat auf seine Art überzeugt und es war schwer, sich für einen Sieger zu entscheiden. Einen Titel hätten eigentlich alle verdient.“

Menü der Unterseiten

Das neue VfL-Heimtrikot 2017/2018 | Jetzt online bestellen. | Arbeit, Fußball, Leidenschaft.
Neu im Shop - Das Pokalshirt VfL Wolfsburg gegen Hannover 96. Zu sehen ist das T-Shirt und im Hintergrund ein historisches Bild.

Wölfe TV

    „Ein wichtiger Schritt“

    • Aktuelle Videos
    • „Ein wichtiger Schritt“
    • Vorstellung Martin Schmidt
    • „Bittere Niederlage“
Alle Videos auf Wölfe TV